Farbmangel

Ein paar kleine Spielereien mit dem Bildbearbeitungsprogramm Gimp. Weniger ist manchmal vielleicht mehr – also habe ich hier statt (über-) leuchtender Farben die Sättigung einfach mal reduziert und auf wesentliche Bildteile begrenzt – deshalb „Farbmangel“. Wie ich das gemacht habe: Anleitung hier im Downloadbereich. Um die Unterschiede zwischen Original und bearbeiteter Version zu sehen, einfach mal mit dem Mauszeiger aufs Bild fahren. Am Smartphone muss man dazu kurz auf das Bild tippen – je nach Betriebssystem.
Wie ich erst vor kurzem bemerkte, funktionierte die Mous-over-Funktion hier eine ganze Weile nicht korrekt. Der Grund dafür liegt wohl beim Blog-System. Wenn ich bei der Bearbeitung von der reinen Text-Ansicht auf die Visuelle-Ansicht gehe, werden die html-Funktionen verändert.

Farbmangel 1 - Ähre

Farbmangel 2 - Mohnblumen

Farbmangel 3 - Hummel

Farbmangel 4 - Blume

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Ein Gedanke zu „Farbmangel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.