Den eigenen Router testen

Das im “im Internet” eine schwere Sicherheitslücke vorhanden ist, hat sich ja wohl rumgesprochen – “Heartbleed” kam schließlich auch in den “herkömmlichen” Medien zur Sprache. Zeit, mal wieder auf ein paar online-Werkzeuge hinzuweisen, mit denen man die Sicherheit des eigenen Internetzugangs überprüfen kann. Keine Sorge, es wird dabei nichts au dem Rechner installiert und es handelt sich nicht um irgendwelche zweifelhaften Werkzeuge. Das Ganze ist eine Zusammenarbeit von Heise bzw. der Zeitschrift ct mit den Landesbeauftragten für Datenschutz des Landes Niedersachsen. Ich hatte das ganze schon mal verlinkt. Hinzu gekommen ist jetzt die Möglichkeit, eine Fritz!Box zu testen, Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Fritz!Box Push-Service aktuell?

Da hat es mich also erwischt – nichts großartiges, kein Virenbefall, Computer-Absturz oder ähnliches – aber doch eine kleine Unachtsamkeit. Ich nutze seit einigen Jahren eine Fritzbox und habe mir diese vor langer Zeit mal eingerichtet. Gelegentlich habe ich auch ein wenig an den Einstellungen gedreht – vor allem, wenn nach einem Update Funktionen erweitert wurden oder neue Funktionen hinzukamen, wie z.B. die erweiterte Nachtschaltung. Außerdem habe ich irgendwann mal eingestellt, das mir die Fritz!Box täglich eine Email sendet. In diesen Mails steht zusammengefaßt, wie viel heute, diese Woche, diesen und letzten Monat hoch und runter geladen wurde, die aktuelle IP, wann die Nachtschaltung aktiviert wurde und wann sich welche Geräte an der Fritz!Box angemeldet haben. fritzbox_03Außerdem gibt es Infos über die Leitungsqualität und den Energieverbrauch. Diese Mails landen beim Abruf via PC automatisch in einem lokalen Ordner – eigentlich beachte ich sie nicht weiter. Heute ist mir aber aufgefallen, Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

DSL Wegendorf – Kommentar zur Infoveranstaltung

Gestern Abend fand ja wie angekündigt die Veranstaltung zum Thema Breitbandanschluss in Wegendorf statt. Ich war selbst nicht anwesend, traf aber zufällig jemanden, der dort war. Dem, was mir erzählt wurde, kann ich wohl entnehmen, dass es relativ unergiebig war, was dort bekannt gegeben wurde.
Im Prinzip war es wohl eine reine Verkaufsveranstaltung mit schönen (aber wohl nichtssagenden) Präsentationen… wie das heutzutage eben so ist, hauptsache was mit PowerPoint….
Zuerst wurde einiges zu allgemeinem und zum Ausbau in Altlandsberg erzählt, zu Wegendorf Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Rund um Altlandsberg 1-2014

Der “Winter” ist vorbei, seit über 1 Woche ist der Storchenturm wieder besetzt und auch die ersten Termine in Altlandsberg stehen. Einer der wichtigsten liegt allerdings auch schon wieder zurück:  seit 29.03.2014 ist die Eisdiele am kleinen Sportplatz (“Tille” – wer das noch kennt) wieder geöffnet.  ;-) Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Breitbandausbau – Infos für Wegendorf

Wie Bigben (Danke dafür!) in einem Kommentar mitteilte, findet am 10.04.2014 in der Kita in der Schulstraße in Wegendorf eine Veranstaltung zum Thema Breitbandausbau in Wegendorf statt. Beginn ist ca. 19 Uhr. Bigbens Quelle ist wegenorf.de.

Und wenn wir schon beim Thema Breitbandausbau sind hier noch ein paar allgemeine Infos:

Wie bereits mal geschrieben, soll der Routerzwang wohl gekippt werden. Der dafür vorgelegte Gesetzentwurf stößt allerdings auf Kritik. Grund: der Provider soll die Daten (Nutzerkennung, Passwort) nicht automatisch sondern lediglich auf Nachfrage des Kunden herausrücken. Dies belaste die Verbraucher führen der CCC und FSFE lt. Heise aus.

Das man sich immer noch nicht auf eine Technik (vorzugsweise FTTH – Fiber to the home) festlegt sondern nach wie vor seitens Gesetzgeber alles akzeptiert, was irgendwie nach Breitband aussieht, wird  nicht nur von der Industrie (nicht den Telekom-Unternehmen!) sondern auch von der Politik – zumindest auf Landes- oder regionaler Ebene bemängelt. Genaueres wiederum bei Heise.

 

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.