nichts Neues beim iPhone?

Was wäre nur das Internet und die Gemeinde der Blogger ohne Apple….

Zum Glück gab es gestern mal wieder eine Produktvorstellung – das iPhone 4 S erblickte das Licht der Öffentlichkeit – es wird wohl kaum jemandem entgangen sein. Oder wie es in meinem Lieblings-Radiosender erklärt wurde: eine neue iSau wurde durchs iDorf getrieben.  Allerdings war im Zusammenhang mit der Vorstellung des 4S diesmal häufig von einer eher enttäuschenden Veranstaltung die Rede, der Börsenkurs rutschte sogar ab. Was war geschehen?

Die Neuerungen sind angeblich eher winzig und optisch praktisch nicht erkennbar – das Design bleibt (nahezu) unverändert. Im Inneren dafür schnellerer Prozessor, mehr Speicher möglich, Spracherkennungssoftware. Aber eben kein iPhone 5 sondern ein 4S (oder wie Caschy in diesem Beitrag erwähnte „iPhone for ass“…) Es hat sich also was getan – wenn auch „nur“ im Inneren.

Meiner Meinung nach ist es nun einfach so, dass das iPhone kein großartiges Alleinstellungsmerkmal mehr hat. Klar hat Apple damit praktisch die Gattung der Smartphones vielleicht nicht gegründet aber ein ganzes Stück vorangetrieben: einfache Bedienung per Touch, wenig Tast und das was vorhanden ist funktioniert und spielt wunderbar zusammen. Das ist mehr, als ich von meinem Nokia z.Z. sagen kann. iPhone-Besitzer scheinen zu sehr zufriedenen Nutzern zu gehören. was inige mittlerweile ein wenig wurmt, ist der Umstand, das mittlerweile scheinbar jeder eins hat. Viel man vor Jahren mit dem angebissenen Apfel noch auf, so fällt man heute auf, wenn man kein iPhone hat  – beschrieb es mir ein Bekannter, der ein iPhone besitzt.

Jetzt ist es so, das die Konkurrenz aufgeholt hat. Vieles, was im iPhone 4S zu finden ist, bietet die Android-Konkurrenz von Samsung & Co längst:

  • bessere Kamera
  • schnellerer/neuer Dual-Core-Prozessor
  • besserer Akku

Das iPhone bzw. die Technik ist im Mainstream angekommen. Samsung, HTC und LG können locker mithelaten, was die Technik betrifft, Nokia hechelt mittlerweile hinterher oder bastelt im stillen Kämerlein an den Windows Phones.

Auch bei den Tablets dürfte demnächst der Vorsprung von Apple schmelzen. Den vermutlich größten Konkurrenten hat Apple vorerst mit einer Klage vom deutschen Markt vertrieben: Samsung darf sein Pad hier nicht verkaufen. Die Frage dürfte sein, wie lange sich Apple einen gewissen Vorsprung bewahren kann oder was als „nächstes großes Ding “ aus dem Hut gezaubert wird. Wieder ein Teil, von dem wir heute nicht wissen, was man damit soll und das wir morgen nicht mehr missen wollen? Denn ein muß man den Leuten von apple lassen. sie verstehen es, Sachen zu verkaufen und Begehrlichkeiten zu wecken.

 

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.