Rund um Altlandsberg 1-2015

Im Moment gehen mir irgendwie die konkreten Themen aus. Soweit vom „vorbei fahren“ ersichtlich, gibt es nicht so viel Neues. Auf dem Gutshof und an der Schlosskirche wird gebaut, schnelleres DSL ist möglich – sofern Altverträge auslaufen. An einigen Stellen entlang der Straßen sind Baumfällarbeiten im Gange.

Ende Januar bzw. Anfang Februar gab es noch ein paar Hausbesuche zwecks Unterschriftensammlung Pro Nordfest. Leider ist es mir noch nicht gelungen, genaueres zu erfahren – Nachfragen bei einigen Leuten vom Nordfestkomitee (par Mail) bleiben bislang leider erfolglos und „draussen“ ist mir noch niemand über’n Weg gelaufen. Wer Infos hat – bitte Infos per Mail oder Kontaktformular nutzen!

In den Schlüsselblumbergen ist ein Teil des Sumpfigen Geländes links und rechts des Baches mittlerweile eingezäunt. Dort weiden mittlerweile Wasserbüffel – oder Tiere, die so ähnlich aussehen.  Dafür ist der Zaun um den Zeltplatz am Bötzsee mittlerweile weg, der Zeltplatz ist zu einem großen Teil auch bereits geräumt. Ob man ihn überhaupt als Zeltplatz bezeichnen kann, ist noch die Frage. Im Grunde waren wohl die letzten Jahre (Jahrzehnte?) dort die selben Dauercamper ansässig, Platz für neue Camper gab es meines Wissens nicht.

Und wenn ich schon am Bötz bin: an der neuen Spitzmühle wird tatsächlich gebaut – was daraus wird, ist mir aber nicht bekannt. Die Alte Spitzmühle soll Gerüchten zur Folge zu einer Art Seniorenstift umgebaut werden.  Ansonsten war es gestern erschreckend, wie viel Müll schon wieder am See liegt. Eigentlich hätte ich vermutete, dass Leute, die ihre McDonald-Verpackungen bis ans Seeufer bringen, durchaus in der Lage wären, den Müll auch wieder mit zurück zu nehmen… Die Wege um den Bötz waren übrigens ganz gut begehbar – nur wer z.B. über Waldkante bis bis zum See will sollte beachten, dass es da noch recht matschig ist – auch, wenn man schon entlang der Freileitung unterwegs ist.

Also doch eher mit Auto bis zum Parkplatz vor Eggersdorf?  Richtung Bungalowsiedlung wird da übrigens gerade ausgeästet. Man kann natürlich auch den Radweg von Altlandsberg bis zum Bötz nehmen. Der ist gut im Schuss, wird gelegentlich gefegt. Fährt man von Eggersdorf Richtung Altlandsberg, kommt man ja bei den Scheunen in die Stadt. Am Scheunenviertel gibt es für das kleine Neubaugebiet endlich eine gepflasterte Straße – lange genug mußt man dort ja warten. Mindestens 1 Haus wird gerade gebaut – es scheint also weiter zu gehen

Und so schließt sich der Kreis von Gutshof über Waldkante, Bötzsee, Eggersdorf und Scheunenviertel. Doch halt, ein kurzer Einwurf noch: das ehem. Kaffee an der Ampelkreuzung (Eingang genau auf der Ecke) wird derzeit wohl als Gaststätte/Bar umfunktioniert – die Bierwerbung hängt schon. Ich überlege gerade, was „ganz früher“ da drin war – wenn ich nicht irre, ein Textilladen mit Stoffen und Wolle u.ä….. Wünschen wir dem neuen Betreiber dann mal mehr Glück, als den Vorgängern.

 

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

2 Gedanken zu „Rund um Altlandsberg 1-2015

  1. Na dann werde ich Dir mal bei der Themensuche helfen:

    Ein ansässiger Verein kämpft gerade um sein Überleben und bittet per Online-Petition um Unterstützung:

    https://www.change.org/p/minister-f%C3%BCr-l%C3%A4ndliche-entwicklung-umwelt-und-landwirtschaft-in-brandenburg-herr-j%C3%B6rg-vogels%C3%A4nger-rettet-die-sammlung-historischen-kulturgutes-in-der-ackerb%C3%BCrgerstadt-altlandsberg?recruiter=236886816&utm_campaign=mailto_link&utm_medium=email&utm_source=share_petition

    Wenn die Stadtverordneten am 26.02. zustimmen ist der Weg geebnet für eine „Storchenkamera“ auf dem Storchenturm. Vielleicht klappt die Installation noch vor Eintreffen der Störche.

    http://ratsinfo-online.net/altlandsberg-bi/to010.asp?SILFDNR=91

    1. ui, vielen Dank für die Infos. Seit ein paar Wochen habe ich einen beuen Spamfilter (anti-spam). Der hat praktisch keine Einstellmöglichkeiten. Grundgedanke bei dem ist, dass ein Mensch nicht nachweisen muss, dass er ein Mensch ist sondern ein Bot, dass er kein Bot ist – Bots füllen aber immer alle Felder aus und sind wohl u.a. daran zu erkennen… Wie auch immer, dahinter kommt ( vorerst) noch anti spam bee und da blieb Dein Kommentar aufgrund der Links wohl hängen. Schon wieder Fehler meinerseits… die Anzahl der Links ist wohl eine Einstellung in WordPress selbst – jedenfalls nicht in Antispam Bee… Das mit dem Kontaktformular muss ich noch mal überprüfen, könnte am Passwortschutz für den Admin-Ordner liegen… Vermutung…
      Danke erstmal für die Links, ich muss mich wohl mal mehr mit den Dingen beschäftigen, die nicht so ganz offensichtlich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.