DNSNET in Altlandsberg Nord 20 Monate spaeter

Wie schaut es nun bei DNSNET in Altlandsberg Nord 20 Monate spaeter aus? Die gute Nachricht vorneweg: es läuft noch. Im Grunde läuft es auch ganz gut. Ich hatte ja nach ca. 9 Monaten schon in diesem Beitrag ein kleines Fazit gezogen. Ich habe mich dann kostenlos auf eine 50000er Vertrag umstellen lassen. Leider brachte mir das nicht viel, im Gegenteil. Obwohl mir der Router vorher eine mögliche Geschwindigkeit von 60000 anzeigte erreichte ich nach der Umstellung auf 50000er DSL nur knappe 30000 kBit/s und auch der Router zeigte mir an, dass auf der Leitung nicht mehr möglich sei. Letztlich ließ ich mich auf 25000er DSL umstellen (30000er Verträge gab es nicht mehr) – da ich nicht für Leistung bezahlen wollte, die ich nicht erhalte – macht 5€/Monat.

In den letzten Wochen habe ich nun öfter (zu verschiedenen Zeiten) die DSL-Infos im Router aufgerufen. Es gab keine großen Änderungen. Die jetzt lt. Vertrag 25000 kBit/s werden eingehalten, die möglich Leitungskapazität wird nach wie vor mit ca. 27000 kBit/s angezeigt. Wie in den älteren Beiträgen zum Thema angedeutet, wären meines Wissens bei mir keine 100 000kBit/s möglich – schon aufgrund der Entfernung zum DSLAM. Etwas mehr als 25000 wäre aber eigentlich schon schön. Im Vergleich zu den 3000kBit/s, die ich noch vor 2(?) Jahren hatte oder den 6000 kBit/s, die andere anbieten ist es natürlich trotzdem noch viel.

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.