per Rad von Altlandsberg nach Buckow

Vor einiger Zeit gab es beim Discounter Radkarten zu kaufen, da habe ich mal zugeschlagen. Es stellte sich heraus, dass es zwar Radkarten waren – aber keine vollständigen Karten einer Region. Es ging dort um ganz konkrete Touren. Gut, das kann ich auch – wenn auch nicht ganz so professionell. So bietet sich z.B. eine Radtour in die Märkische Schweiz nach Buckow an. Ich bin selbst mehrfach per Rad von Altlandsberg nach Buckow gefahren. Zum großen Teil führt die Tour über Radwege oder abgelegene Feldwege und Landstraßen. Ganz einfach ist es allerdings nicht denn auf einigen Abschnitten gibt es leider keinen Radweg und keine (kurze) Umfahrung. Hier muss man sich stark befahrene Alleen eben mit Autofahrern teilen. Das geht schon in Eggersdorf los: am Ortseingang endet der von Altlandsberg kommende Radweg. Will man per Rad von Altlandsberg nach Buckow, so muss man ab hier bis zur Ampelkreuzung hinter Eggersdorf auf der Landstraße fahren.

Aber der Reihe nach.

Bedingungen

Ein paar stark befahrene Landstraßen konnte oder wollte ich nicht umfahren. Die genutzten Wege sind vorwiegend gut befahrbar, es gibt aber auch wenige Abschnitte mit Feldstein-Pflaster oder losem Sand u.ä. Für Rennrad ist der Routenvorschlag somit weniger geeignet, etwas breitere Reifen sind schon angebracht. Die Route ist ca. 60km lang – lt. Software, mit der ich die Route noch bearbeitet habe. (ohne die Umfahrung!) Für eine Fahrt mit  kleinen Kindern ist das also eher keine Empfehlung. Hier mal das Höhenprofil:

per Rad von Altlandsberg nach Buckow, Höhenprofil
Höhenprofil der Route per Rad von Altlandsberg nach Buckow
Die Route

Start ist am Griechen bzw. der Kulturmanufaktur in Altlandsberg. Dort gibt es einerseits genügend Parkplätze und nach überstandener Tour kann man dort einkehren  – oder die paar Meter zum Armenhaus, zum Italiener oder zum Brau- und Brennhaus zurücklegen. Auf dem Radweg geht es Richtung Eggersdorf. Da der Radweg in Eggersdorf endet, muß man hier bis Strausberg/Hegermühle die Chaussee nutzen oder aber man fährt z.B. einen Umweg (ca. 8km!) am Westufer des Bötzsees entlang und ab Spitzmühle die kleine Landstraße Richtung Strausssee. Letzlich gelangt man zur Kreuzung Garzauer Straße / Ernst Thälmann Straße, also praktisch zur Zulassungsstelle Strausberg. Ab hier geht es per Radweg weiter Richtung Garzau. Von Garzau über Garzin und Liebenhof gelangt man nach Waldsieversdorf. Nach Waldsieversdorf gelangt man schließlich nach Buckow.

Von Strausberg Hegermühle bis Buckow fährt man vorwiegend auf gut ausgebauten Radwegen. Diese liegen oft direkt neben der Landstraße. Zwischendurch gibt es aber auch abgelegene Feld- und Waldwege sowie wenig befahrene Landstraßen. Ab Garzin führt Richtung Liebenhof eine sehr wenig befahrene Kopfsteinpflaster-Straße. Zum Glück ist rechts und links davon je ein Streifen mit Betonpflaster gepflastert. Kurz vor Waldsieversdorf führen der asphaltierte Radweg abseits der Straßen durch den Wald.

In Buckow ist dann Schluss mit Radwegen. Hier kommt man um das Kopfsteinpflaster (teilweise) nur herum, wenn man den Bürgersteig benutzt. Hier gibt es – folgt man meiner Route – auch noch ein anderes Problem. Am Ortsausgang Buckow Richtung Bollersdorfer Höhe kenne ich keine Umfahrung. Zwar sind einige Wege in den Karten eingezeichnet – ich hielt mich aber auf der Chaussee. Die ist hier zum einen recht stark befahren, zum anderen auch noch recht steil und kurvig. Dieses Teilstück ist etwa 1,5 km lang. Trifft man auf die Reichenberger Chausse folgt man dieser ein paar Meter nach rechts um dann gleich links in den Wald einzubiegen. Der Weg wird hier etwas ruppiger – dafür trifft man eine Weile praktisch nicht auf Autos. Allerdings muss man zunächst eben mit Sandwegen und wieder Kopfsteinpflaster klarkommen.

Nach einigen Kilometern eher schlechter Wege (Sand, Kopfsteinpflaster) rollte man dann wieder auf Asphalt. Hier fährt man über wenig befahrene, kleine Landstraßen und irgendwann wieder Radwege. Man fährt hier über Grunow, quert später dann die Müncheberger Chaussee, fährt an Ernsthof vorbei und gelangt nach Klosterdorf. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung nach Strausberg. Hier fährt man hinten am Flugplatz vorbei und an der Kaserne entlang bis man auf die Prötzeler Chaussee trifft. Dieser folgt man ein kurzes Stück Richtung Stadtzentrum, dann biegt man am 2. Kreisverkehr aber rechts ab. Grob geht es Richtung Golfplatz Wilkendorf. Meine Route führt dann aber am Roten Hof vorbei und am Torfstich entlang Richtung Nordspitze des Straussees. Am Straussee halten wir uns rechts, Richtung Westufer auf dem Uferweg. Am Kreisverkehr verlassen wir schon den Uferweg, überqueren die Chaussee Richtung Siedlung „Schillerhöhe“.

Wer möchte, kann auch am Westufer des Straussees bis zu dessen Südspitze fahren. hier trifft man auf die Umfahrung Eggersdorf-Hegermühle. Man kann hier wieder in Richtung Spitzmühle abbiegen.

Wer dem Routenvorschlag Richtung Schillerhöhe folgt, gelangt hinter der Siedlung auf den Waldweg Richtung Fängersee (Mittlerer Weg). Hier gelangt man zur (geschlossenen) Wesendahler Mühle bzw. ans Nordende des Fängersees. Man kann hier dem Ost- oder Westufer des Sees bis Spitzmühle folgen.  Wer nach dem Schillerhöhe dem linken Weg folgt, gelangt kurz vor Spitzmühle auf die kleine Landstraße dorthin.

Ab Spitzmühle führt der Tourenvorschlag dann schräg vom Bötzsee weg in südwestlicher Richtung. Hier folgt man nicht der Betonstraße bis zum Ende („Parkplatz“ für Bucholzer Badestelle) sondern bleibt in deren letzter Kurve geradeaus. Nach ca. 1,5 km trifft man auf den Weg, der parallel zur kleinen Freileitung Richtung Altlandsberg verläuft. Für ca. 2 km fährt man entlang der Freileitung um dann nach rechts unter dieser hindurchzufahren. Man gelangt in etwas dichteren Wald und kommt so nach „Waldkante“ – einer lockeren Ansammlung von 2-3 Häusern am Waldrand vor Altlandsberg. Achtung! Dieser Weg ist nur zu empfehlen, wenn es länger Zeit trocken war. Andernfalls ist der Weg aber der Stelle sehr matschig, wo man unter der Freileitung durch wieder tiefer in den Wald fährt.

Alternative Wegstrecken

Wie erwähnt kann man Eggersdorf recht weitläufig umfahren. Diese Umfahrung kann man auch auf der Rücktour (ab Spitzmühle) folgen, bis man wieder auf den asphaltierten Radweg gelangt, den man auf der Hintour nutzte.

Ab der Waldkante, kurz vor Altlandsberg,  immer geradeaus und man landet so im Scheunenviertel Altlandsbergs wieder auf dem Radweg. Oder man biegt nochmal hinter dem Wassergraben rechts ab und folgt dem Triftweg wie es der Routenvorschlag macht. Am Ende des Triftwegs biegt man links in die Bucholzer Allee. Nach ca. 250m gelangt man auf den Radweg von/nach Nord. und folgt diesem weitere 250 m. In Höhe des Teiches verläßt man den Radweg nach links zum Amtswinkel. Hier folgt man dem Weg und kommt an der Stadtmauer entlang zum Armenhaus, und noch kurz über die Straße praktisch zum Ausgangspunkt der Tour.

Folgende Karte zeigt die komplette Route:


 

Hier die Umfahrung von Eggersdorf bis Strausberg Hegermühle

 

Wer am Wochenende als noch nichts vor hat, kann ja mal per Rad von Altlandsberg nach Buckow auf den Weg machen!

Abschließend noch die Links zu den gpx-Dateien. Diese lassen sich mit entsprechenden Apps auf dem Smartphone oder mit Garmin-Geräten verwenden. Rechtsklick und „speichern unter“ wählen – ansonsten öffnet sich im Browser nur eine Text-Datei:

Tour Altlandsberg-Buckow-Altlandsberg
Umfahrung Eggersdorf-Hegermühle

Alternativ hier beide gpx-Dateien als zip:

mit rad von altlandsberg nach buckow.zip

Wer komoot nutzt (in Kürze mehr dazu), kann dort mal nach „Tour Altlandsberg-Buckow-Altlandsberg“ bzw. „Umfahrung Eggersdorf-Hegermühle“ suchen

 

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.