immer wieder Spam-Mails – und immer noch fällt wer drauf rein

Heute eine nette Email mit dem Inhalt bekommen, dass Bill Gates sein Vermögen verschenkt und man selbst etwas abbekommt, wenn man diese Email weiterleitet. Schon erstaunlich, dass immer noch Leute darauf hereinfallen. Die selben Leute regen sich dann vielleicht auch noch auf, wenn „das Internet wieder so langsam ist“ – kein Wunder bei dem Müll, der so durch die Leitungen geschickt wird. Wer das nächste Mal so eine Mail an mich weiterleiten möchte: bitte nicht. Lieber vorher mal eine Suchmaschine dazu befragen – z.B. nach dem Text in der Betreff-Zeile. Zu o.g. Thema wird unter anderem dieser Spiegel-Artikel aufgeführt. Demnach wollte Bill Gates schon 1999, 2000,….2006, 2007… sein Vermögen verschenken. Schade dass ich die Termine alle verpasst habe…. Wenigstens wurde in o.g. Mail kein Geld verlangt. Es gibt nämlich die „noch schlimmeren“ Mails, die um Geld für krebskranke Kinder bitten oder von einer ERbschaft berichten, die man ausbezahlt bekommt, wenn man erstmal Geld überweist. Eine Liste schon länger bekannter Kettenmails („Hoaxe“) u.ä. findet man unter folgendem Link: Hoax-Liste

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.