Archiv der Kategorie: Internet

alles was mit online zu tun hat – www, Browser, Mail, aber auch DSL, Router, Sicherheit und mehr

Kitagebühren, DSL und Vogelscheuchenfest – Überblick

Kitagebühren, DSL und Vogelscheuchenfest waren hier ja immer wieder Thema. Hier soll es ganz kurz um diese 3 Themen gehen. Die Angelegenheit mit den Kitagebühren ist wohl entschieden, die Gebühren sind sozusagen durch. Wenn ich das Richtig deute, dann fand in der Stadtverordnetenversammlung am 22.06.2017 doch die Abstimmung über diese Gebühren bzw die Satzung statt. Diesem Beschlussblatt zur Folge wurde die neue Satzung mit 15 Ja-Stimmen und einer Enthaltung angenommen. Wer sich nochmal einen Überblick über die Diskussion in den einzelnen Ausschüssen verschaffen möchte, kann sich nochmal dieses Protokoll ansehen.

Obwohl das Thema DSL fast durch ist, Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Momentan stelle ich die Seiten hier auf gesicherte /verschlüsselte Verbindung über https um. Wie es scheint, treten bei der Umstellung auf https einige Probleme auf. So werden manche Seiten nicht geladen oder beim Aufruf vor allem externer Links kommt eine Fehlermeldung. Jeder Link, der auf diesen Seiten jetzt Umstellung auf https weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

DNS.net – wie gewonnen so verronnen

– eine unendliche Geschichte möchte man meinen. Meines Wissens gibt es zu DNS.net hier immer noch keine Alternative wenn man mehr als ca. 6000-8000 kBit/s  (also 6-8 Mbit/s) haben möchte. Ich habe ja Anfang des Jahres festgestellt, dass mein Anschluss mehr als 30 Mbit/s hergibt – zumindest lt. Angaben im Router. Das führte dazu, dass mich DNS.net auf meine Bitte hin auf 50 MBit/s umgestellt hat. In der Folge mußte ich allerdings feststellen, dass ich nicht mal mehr die 30Mbit/s von vor der Umstellung erreicht habe und auch im Router  jetzt eine geringere Leitungskapazität als vor der Umstellung angezeigt wurde. Ich habe mich daraufhin mehrfach an DNS.net gewandt, Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

DSL-Leitungen in Nord voll

Bekannte haben vor einiger Zeit in Nord gebaut, natürlich muss auch Telefon her – oder besser Internetanschluss.

Möglichkeit 1: ein Vertrag bei einem beliebigen Anbieter, mögliche Anschlussgeschwindigkeit: 3000er DSL, mehr geben die Kupferleitungen eben nicht her. Möglichkeit 2: Vertrag mit DNS.net. Dieser Firma gehören die Lichtwellenleiter nach Nord. Mögliche Geschwindigkeit: 30000er bis 100000er DSL.  Aber: Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

DNS:NET Altlandsberg Nord – 9 Monate später

Heute erreichte mich eine Nachricht, in der ich gebeten wurde, über meine Erfahrungen mit DNS:NET Altlandsberg Nord zu berichten. Der Absender der Nachricht war offenbar recht unzufrieden (Geschwindigkeit sank  „im Laufe der Zeit von ~80k auf ~35-40k“)  und sprach von „Lügengeschichten“ seitens DNS:NET.  Das war Anlass für mich, mal nachzuschauen, was mein Router mir über meinen Anschluss erzählt. Für meinen Fall kann ich sagen: alles in Ordnung. Die Geschwindigkeit entspricht dem Vertrag (30000er), die Leitung selbst gibt ca. 60000 her – ich sitze hier recht weit weg vom DSLAM. Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Neues von der Spam-Front; heute: Directpay24

Heute bekam ich doch einen Schreck. Ich erhielt doch glatt eine Mahnung. Das kann vorkommen… Da musste ich mich mal an meine eigenen Tipps erinnern – und erst mal Ruhe bewahren. Was war das also für eine Mail?

Sie war geradezu perfekt. Nahezu einwandfreies Deutsch, ich wurde mit richtigem Vor- und Zunamen angeredet und das Erschreckende:

es war meine komplette, korrekte Postanschrift aufgeführt. Nur die angegebene Handynummer habe ich seit ca. 6 Jahren nicht mehr – der erste Eindruck also: könnte plausibel sein. Mittlerweile bestelle ich viel (zu viel) im Internet, da kann man schon mal den Überblick verlieren.

direktpay24
Eigentlich ganz ordentlich geschrieben, es fehlen mir dann aber doch genauere Angaben zum Unternehmen – Adresse, Gerichtsstand, Geschäftsführer u.ä.

Absender war angeblich Giropay24. Es gibt ja mittlerweile unzählige Zahlungsmöglichkeiten: giropay, paypal, direktpay, Kreditkarte, Rechnung usw. Manche der Varianten nutze ich ja auch… Auffällig war natürlich der Anhang im zip-Format… So was öffne ich höchstens, wenn Bekannte mir vorher mitteilen, dass sie so etwas schicken.

Einen kleinen Fehler hat man in der Mail dann doch gemacht: Die Mahnung ist angeblich für eine Bestellung, die ich erst heute gemacht habe. Also angeblich heute bestellt – und man schickt gleich eine Mahnung mit Anforderungen von Mahngebühren bzw. Kostenbescheid los? Zumal da Email wohl doch nicht so rechtsverbindlich ist.

Also letztlich doch nicht gerade glaubwürdig…..

Ganz aktuell ist das ganze vielleicht nicht – denn entsprechende Meldungen zu Directpay24 machen wohl immer mal die Runde:

http://www.polizei-praevention.de/aktuelles/online24-payag-giropay-24-pay-online-usw.html

Meine Kontaktdaten scheinen also irgendwie in Umlauf geraten zu sein. Wer das selbst für seine Daten überprüfen will, kann das u.a. auf folgenden Seiten tun:

https://www.sicherheitstest.bsi.de/ und unter
https://sec.hpi.uni-potsdam.de/leak-checker/search

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

kein Routerzwang mehr bei DNS-Net?

Noch ist der Routerzwang meines Wissens nach nicht gekippt aber es scheint fast so, also würde der eine oder andere Anbieter schon so tun, als ob. Zumindest einem Kollegen gelang es beim in unserer Gegend beliebten (da zum Teil einzigen) Anbieter DNS.net, seine Kundendaten in Erfahrung zu bringen. Dies schien vor einigen Monaten noch undenkbar. Damit ist er nun nicht mehr auf den von DNS.net zur Verfügung gestellten Router angewiesen Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.