Das Smartphone wird 150

Ganz schön reißerische Überschrift… Ich meine aber nicht das Smartphone direkt, nicht mal dessen Vorgänger (Handy) sondern eher dessen Vorgänger – wenn man Schnurlostelefone und „normale“ Festnetzgeräte auf eine Stufe setzt.

fon_alt1
nicht so alt wie das von Reis – aber schon einige Jahrzehnte klingelbereit

Heute vor 150 Jahren hat Philip Reis sein Fernsprechapparat, genannt „Telephon“, vorgestellt. Und was ist daraus geworden…!?

Einiges hat sich durchaus verschlechtert – so dauert es heutzutage einige Sekunden, bis ein Smartphone nach dem Einschalten auch wirklich bereit ist. Das ging vor 150 Jahren schon mal schneller  😉

Aber gut, so richtig viel hat ein Smartphne mit dem Gerät von Philip Reis nicht mehr gemeinsam – ausser der Fähigkeit, Töne (Sprache) zu übertragen bzw. zu empfangen. Ein Smartphone ist ein Mini-Computer mit dem man fotografieren kann, schreiben, spielen, Musik hören und sogar telefonieren! In den USA glaubt man übrigens, das Graham Bell das Telefon erfunden hat – aber dort denkt man auch, das Auto stammt aus den USA…  😉

Ob Zufall oder nicht, heut findet außerdem in Londen die „Nokia World 2011“ statt. Der lt. vielen Analyten und Blogs praktisch zum Sterben verurteilte ehemalige Branchenführer stellt dort wohl seine ersten Geräte mit Microsofts Windows Phone 7 öffentlich vor, z.B. das Lumia 710 und das Lumia 800. Man hat ja seitens Nokia die eigene Symbian-Plattform praktisch aufgegeben. Ob das ein kluger Schachzug war, wird sich zeigen – warum soll Nokia aber nur auf ein Pferd (MS Windos Phone) setzen, während Microsoft auch mit anderen Herstellern zusammenarbeitet?  Zumal mir die Einschränkungen bei WP/ überhaupt nicht gefallen (keine Einbindung als USB-Laufwerk, Datenausstausch nur via Microsofts Zune, alles, was ich am iPhone immer bemängelte – habe ich gehört, besitze kein WP7-Phone). Vielleicht entschließt man sich doch, mit Symbian und/oder Meego weiter zu machen?

 

img_5131Was Nokia betrifft: heut Abend wird man wohl etwas mehr wissen, die bekanntesten Blogger und Meinungsmacher des Internets bzw. der Tech-Foren wurden nach London eingeladen und werden demnächst ihre Blogs mit den neuesten Infos von der Nokia-World 2011 versorgen.

Was das Telefon betrifft – eine große Erfindung, die heute für uns selbstverständlich ist. Somit hat Pilip Reis uns einen großen Dienst erwiesen. In diesem Sinne: Das Pferd frisst keinen Gurkensalat

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.