…und tschüß web.de

denn du bist längst nicht mehr konkurrenzfähig.

das war’s dann – fast jedenfalls. Wie ich schon mal hier beschrieben habe, bin ich momentan u.a. mit dem Mail-Postfach von t-online ganz zufrieden. Ich habe noch andere und es gibt noch andere. Viel Speicherplatz bieten mittlerweile die meisten Anbieter. Von den größeren Anbietern bietet wohl Arcor mit 50 MB noch am wenigsten. Zum Vergleich: t-online bietet bereits 1 GB (auch für Nicht-Vertragskunden!), Microsofts Hotmail ab 5GB (ständig wachsend) und Googlemail noch mehr – ebenfalls ständig wachsend.

Und dann kommt web.de und bietet – wie seit gefühlten 20 Jahren – 12 MB…. „Früher“ war das mal gut – nur hat sich seit dem nicht viel getan. Andere Anbieter haben aufgestockt – web.de nicht. Wohlgemerkt: ich schreibe hier von den kostenlosen Angeboten. Tritt man dem Web.de-Club bei, ist der Speicher größer – und kostenpflichtig. Warum soll ich aber etwas bezahlen, was es woanders kostenlos gibt? Geiz ist zwar nicht immer geil – aber wer einen Vertrag bei t-online, arcor oder sonst wo hat, hat sowieso ein Postfach inklusive. Die kostenlose web.de-Variante hat praktisch kaum einen Mehrwert gegenüber anderen Free-Mail-Angeboten. Zu nennen wäre höchstens die Fax-Funktion: man erhält bei web.de eine eigenständige Faxnummer (Vorwahl 03212) über die Faxe empfangen werden können (senden ist kostenpflichtig). Keine Ahnung, wann ich das letzte Fax erhielt…

Sonst bieten praktisch alle anderen mehr:

  • wie erwähnt mehr Speicher
  • größere Anhänge
  • z.T. Zugriff via IMAP kostenlos
  • (mehrere) Alias-Adressen

Der Zugriff via IMAP ist bei web.de (kostenlose Version) zwar auch möglich, entspricht aber zumindest für die „neueren“ Benutzer nicht den AGBs.

Was an web.de noch stört: das Spam-Aufkommen ist gefühlt größer. Dabei war das sozusagen meine 1. Adresse mit „Klarnamen“ und wurde nur für „seriöse“ Zwecke genutzt. Trotzdem erhalte ich da gefühlt mehr E-Mails mit Werbung, als bei anderen Adressen.

Nun ist bei den anderen Anbietern auch nicht alles Gold was glänzt – hier muß man halt entscheiden, worauf man Wert legt. Viel Speicherplatz ist auf jeden Fall viel Wert – bei den großen Anhängen, die mittlerweile verschickt werden (Fotos, Bilder, Musik…). Spätestens dann fangen die Unterschiede an: Nutze ich mehrere Geräte (und einen E-Mail-Clienten wie z.B. Thunderbird) dürfte kaum etwas ohne IMAP gehen – nur so stelle ich sicher, dass die Mails auf allen Geräten gleich aussehen (ich also erkenne, welche neu ist, welche schon gelesen wurde und vom Gerät A gelöschte Mails auch auf B nicht mehr angezeigt werden). (Ok, es gibt immer noch die Möglichkeit über die Website – aber ich werde wohl nie verstehen, warum man das so machen sollte. Ich finde Mail-Clienten praktischer.)

Die IMAP-Funktion ist aber bei vielen Anbietern schon kostenpflichtig bzw. nur in der kostenpflichtigen Version zu erhalten. Manche Anbietern stellen erst gar keinen Zugriff via IMAP zur Verfügung. Dann kommen noch ein paar Kleinigkeiten und Vorlieben: sind die Zugänge zu den IMAP- (oder eben Pop3-) und SMPT-Servern verschlüsselt? Was gibt es sonst noch so an Sicherheiten? Stört es mich, wenn Googlemail alle meine Emails (automatisch) scannt um mir maßgeschneiderte Werbung u.ä. anzubieten? (Autom. Scannen tun wohl die meisten Anbieter – wenigstens, um nach bestimmten Schlüsselwörtern unerwünschte Mails herauszufiltern – die z.B. günstige blaue Pillen versprechen, Luxusuhren mit 95 % Rabatt oder größere Erbschaften für die man nur mal 1000€ für die Formalitäten überweisen soll….)

Mein Problem besteht jetzt nur darin, die Nutzung meiner web.de-E-Mail-Adresse zurück zufahren. Das es eben meine „offizielle“ Adresse war, ist die an allen möglichen Stellen hinterlegt: bei manche einem Forum, bei verschiedenen Versandhäusern und und und….. Da kann ich jetzt überall an meinem Profil rumschrauben – und es sammelt sich so einiges mit der Zeit…. Zum Glück ist gerade bestes Wetter um drinnen am PC zu sitzen….

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.