Altlandsberg im Fernsehen muss nicht sein

das gab es schon des Öfteren. Da wurden vor der Wende mindestens ein Polizeiruf gedreht (Innenaufnahmen im Klubhaus, ging die Tür auf, war man in Berlin) und ein Kriegsfilm (angeblich freute sich der Regisseur: „endlich mal eine Stadt, die aussieht, wie nach 45“ – evtl. aber auch ein Gerücht). Nach der Wende fällt mir spontan erst mal der Film „FC Venus“ ein, für den einige Außenaufnahmen in und um Altlandberg gedreht wurden. Jedenfalls gab es schon öfter Aufnahmen für Fernsehen und TV.

Was gestern ausgestrahlt wurde, hätte man sich aber wohl sparen können – auch wenn es nicht um die Stadt sondern mehr die Einwohner ging – oder gerade drum? Was soll man machen, zu nachtschlafener Zeit klingelt das Telefon: „schaust Du gerade TV? Schau mal Frauentausch, da ist grad was/wer aus Altlandberg zu sehen“

Na ja, habe ich nicht wirklich gebraucht – hingeschaltet habe ich trotzdem. Und ganz schnell wieder weg. Da wurden ja so ziemlich alle Klischees bedient, mehr sage ich dazu jetzt mal nicht. Glückwunsch an alle, die es NICHT gesehen haben.

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.