Neues Update für Nokia Belle

Ich habe ja kaum noch gewagt zu hoffen, dass sich bei Nokia noch etwas tut – zumindest, was die Nokia Belle Geräte bzw. Symbian Belle betrifft. Trotzdem habe ich gestern nochmal nach Aktualisierungen gesucht – und fand nichts. Heute habe ich nun einfach mal mein Handy sichern/synchronisieren wollen und da wurde mir plötzlich ein Update angezeigt. Ich dachte zunächst an einen Fehler, da auf dem Arbeits-PC noch eine etwas ältere Nokia-Suite installiert war. Aber auch zu Hause blieb es dabei: Update für Nokia Belle Geräte. Und zwar ein großes Update: ca. 305 MB wurden dafür aus dem Netz gezogen. Die Versionsnummer änderte sich bei mir von 111.030.0609 auf 111.040.1511,  die Version von Nokia Maps von 3.08 auf 3.09. Da in der Regel bei Nokia die Updates von verschiedenen Faktoren abhängen (Ländervariante, Betreiber-Varianten) kann ich nicht sagen, ob das Update für alle Belle-Geräte verfügbar ist oder ob es evtl. sogar schon lange raus ist und ich es nur so spät erhalte… (edit: das Ganze wird dann angezeigt als „Nokia Belle Refresh“, ausgerollt wird das seit 22.09.2012) Auf jeden Fall gibt es einige kleine Verbesserungen – andere Probleme bleiben aber.

Die Verbesserungen sind – meiner Meinung nach – vor allem kosmetischer Natur. Dabei wurde aber auch auf einige User-Wünsche eingegangen. So gibt es jetzt 6 verschiedene Uhren in verschiedenen Größen:

uhren_1

uhren_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Kalender-Widget wurde ebenfalls überarbeitet. Man hier jetzt die Wahl zwischen einem (dem) nächsten Termin und „allen“ Terminen des gerade angezeigten Tages (man kann im Widget von Tag zu Tag blättern, bei mehr als 2 Terminen an einem Tag kann man innerhalb des Widgets scrollen). Hat ein Tag keinen Eintrag, werden blau unterlegt die demnächst anstehenden Termine angezeigt. Nachteil: Man kann innerhalb des Widgets wohl nur bis zum Monatsende  oder 1 Woche vorblättern, dann ist Schluß. Außerdem sieht man im Widget nur Aufgaben, im aktuellen Tag. die am jeweiligen Tag eingetragen sind bzw. da enden. Aufgaben, die noch offen sind obwohl schon länger eingetragen sieht man dort nicht. Dafür, und um weitere Wochen im voraus zu sehen, muß man den Kalender „richtig“ öffnen. edit: innerhalb des Widgets kann man eine knappe Woche vorblättern, also am Montag bis zum nächsten Sonntag, an einem Mittwoch bis zum nächsten Dienstag usw. Aufgaben werden am aktuellen Tag angezeigt, blättert man vor, werden die Aufgaben an diesen Tagen nicht mehr angezeigt – weil sie erledigt sein könnten? Ist heute Montag, sehe ich Aufgaben, blättere ich zum Dienstag, werden die Aufgaben dort nicht angezeigt. Ist dann tatsächlich Dienstag, sieht man die Aufgaben wieder unter Dienstag…)

kalender_widgets

Auch der Musik-Player wurde überarbeitet, ihn gibt es jetzt auch in einer großen und einer kleineren Version. Im Hochformat hat man jetzt Sortiermöglichkeiten (wie Spaltenköpfe am oberen Rand) nach Interpret, Album, Songname, Wiedergabelisten, Genre. So findet man Titel doch einfacher. Einen Equalizer gibt es trotzdem nicht, nur die  Voreinstellungen (Pop, Rock…) schade… Im Querformat wechselt der Player übrigens automatisch zur Cover-Flow-Ansicht.

music_player

Es gibt 2 neue Wetterwidgets – zusätzlich zum bzw. unabhängig vom Wetterwidget der Nokia Maps. Die Widgets greifen intern auf das Wetter-Widget der Maps zurück bzw. wird dieses geöffnet, wenn man das Widget an-toucht. Man kann sich das aktuelle Wetter anzeigen lassen und/oder die Vorhersage. Beides einstellbar für den aktuellen Ort anhand GPS oder einen wählbaren Ort.

wetter_widgets
Oben das aktuelle Wetter, unten das große Widget mit Vorhersage. Zum Ändern des Ortes auf den Ortsnamen touchen

 Ebenfalls neu ist ein kleines Widget als Mobiler Datenzähler – von der Größe her eher ein Schnellzugriff. Hier wird zwar nur eine kleine Zahl angezeigt – das Widget läßt sich aber recht umfangreich einstellen – z.B. eine autom. Löschung des Zählers zu beliebigen Zeiten (täglich/wöchentlich/monatlich)

bilderwand_mobile_datenmobile_daten_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt jetzt ein Widget namens Bilderwand. Bei diesem kann man wählen, ob man aus Galerie (dort dann Fotos auswählen) Fotos  sehen will oder nur die „letzten Aufnahmen“. Ein Klick / Touch auf eins der Fotos öffnet dieses – aber nur dieses, man kann nur zurück und ist nicht in der kompletten Galerie. Bei den letzten aufgenommenen Fotos macht das durchaus Sinn finde ich.
Endlich gibt es auch ein halbwegs ordentliches Widget für RSS-Feeds. Jedenfalls fand ich diese vor, als ich meinen Startbildschirm füllen wollte. Offenbar wurden da bei mir einige alten Einstellungen übernommen – jedenfalls hatte ich mal Feeds aboniert – im Browser und/oder mit externen Anwendungen. Innerhalb des RSS-Widget kann man übrigens scrollen.
rss-feedrss-reader

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielleicht hilfreich ist auch die Überarbeitung des Kontakte-Widgets. Man konnte sich ja schon immer(?) seine Favoriten-Kontakte in einer scrollbaren, waagerechten Leiste auf den Startschirm holen. Jetzt kann man mehrere Leisten haben: zum einen wie bisher die Favoriten, zum andern (wer sein Adressbuch „ordentlich“ führt) je Gruppe eine Leiste. Also z.B. eine Leiste für Kollegen, eine für Freunde, eine Leiste für Familienmitglieder usw… Die Leisten sind allerdings nicht beschriftet, man muß an den Namen erkennen, welche Leiste welche Gruppe darstellt.

Hinzugekommen sind auch eine Vielzahl von Schnellzugriffen – ich kannte diese alle jedenfalls noch nicht. Ob sie sinnvoll sind? – Geschmackssache. Für einige Einstellungen müßte man nicht mehr so tief in den Einstellungen suchen – z.B. 3G. Wer das nur gelegentlich einschaltet (mangels häufigem Bedarf und/oder um den Akku zu schonen) der ist damit gut bedient – hätte aber auch in die Jalousie gepaßt.

schalter
Hier habe ich mal wahllos alle verfügbaren Schalter in eine Startansicht gepackt.

Es sind also einige Dinge hinzugekommen, die mir durchaus gefallen. Und scheinbar gab/gibt es dieses Update ohne viel Theater drumherum – oder ich bekam davon nichts mit, da ich auf Grund meiner Enttäuschung über die zahlreichen Probleme z.B. lange nicht mehr im Nokia-Netzwerk war.

Wo Licht ist, ist aber auch Schatten; und so bleiben einige, seit 1 Jahr und länger bekannte Probleme bestehen. So werden bei IMAP-Mail-Postfächern gesendete Emails immer noch nicht im korrekten Ordner auf dem Server gespeichert sondern nur lokal im Gerät – eine Verletzung der IMAP-Spezifikationen. Dass es immer noch keinen Equalizer gibt (bzw. nicht mehr) ist dagegen – zumindest für mich – nur ein Schönheitsfehler. Dass Feeds letztlich wieder im Browser geöffnet werden (und das in ersten Versuchen auch noch recht langsam) ist irgendwie halbherzig. Trotzdem schön zu sehen, dass die Symbian-Nutzer noch nicht völlig vergessen sind. Ob sich an den verbliebenen Fehlern und Problemen aber noch etwas tun wird, wage ich zu bezweifeln.

Das Update selbst nahm ca. 30 Minuten in Anspruch (ab beendetem Download der 305 MB) Der Fortschrittsbalken stockt zwischendurch auch beängstigend. Nach einem autom. Neutstart blieb der Bildschirm nach PIN-Eingabe und Sicherheitscode erst mal schwarz. Also nach einiger Wartezeit nochmal aus- und eingeschaltet. Scheinbar bleiben bei mir alle Einstellungen und Programm erhalten, noch keine negativen Veränderungen bemerkt. Eine vorige Datensicherung wird aber nicht schaden.

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.