Skype-Virus

Skype-Nutzer aufgepasst – wieder geht ein Skype-Virus rum. Man wird neugierig gemacht und auf eine präparierte Seite geleitet, auf der man sich einen Virus einfangen kann. Ist dieser auf dem Rechner, wird über das eigene Skype-Konto der Schadcode bzw. der Link munter weiter verteilt.  Abhilfe? oft schon der „gesunde“ Menschenverstand… Nicht gleich jeden Link anklicken, der einem irgendwie zugesendet wird, nicht gleich jede Datei entpacken oder ausführen, die man so bekommt. Sollte eine Nachricht mit verdächtigem Link von einem echten/tatsächlichen Kontakt kommen, dann einfach mal nachfragen, was das sein soll, ob er/sie das wirklich geschickt hat. Ansonsten Skype so einstellen, dass nicht jeder beliebige Nutzer einen anschreiben/kontaktieren darf sondern vorher um Erlaubnis bitten muß. Weitere Infos und Hilfe/Links für den Fall, dass der Ernstfall schon eingetreten ist wie so oft in diesem Artikel bei Caschy.

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.