Symbian Belle Apps

Symbian Belle Apps? Symbian ist doch eh tot – so heißt es und so ist es wohl auch. Aber noch sind nicht alle Geräte verschrottet und nahc meinen Erfahrungen mit WP8 am Lumia 920 halte ich Symbian plötzlich für richtig gut – mit kleinen Einschränkungen 😉

Man muß ja die guten Symbian-Geräte nicht gleich wegwerfen, weil es was „neues“ gibt – vor allem, wenn das Neue z.T. weniger kann. Außerdem kann ich hier mal zeigen, dass Symbian bei Apps nicht sooo schlecht da steht – zumindest für meine Bedürfnisse. Die meisten Apps hier sind kostenpflichtig – aber lieber zahle ich ein paar Cent oder wenige Euro für eine gute App als mich über schlechte Symbian Belle Apps oder Werbung oder unerlaubte Datenzugriffe zu ärgern. Ich fange mal bei einigen, im weitesten Sinne System-Dingen an:

Best Profiles ist so eine App, kostenpflichtig aber gut! Profile gibt es ja bei Symbian, diese App ermöglich das automatische Aktivieren/deaktivieren von dieversen Proflen je nach Zeit, nach Ort /GPS/GSM-Zelle, Kalendereintrag oder angeschlossenem Zubehör. Das alles auch in Kombination. Zum Beispiel: täglich ab 22 Uhr offline stellen. Ist daür die Priorität auf „normal“ gesetzt und die Option Profil „Allgemein“ bei Kalendereintrag „Bereitschaft“ auf Priorität „Goch“ dann wird eben täglich um 22 Uhr offline gestellt – es sei denn, im Kalender steht „Bereitschaft“ für diesen Tag – dann bleibt das Gerät auf Empfang. Klingt kompliziert – ist aber nicht so schlimm, vielleicht sagen folgende Screenshots mehr:

bestprofiles_3
derzeitig verfügbare Profile
bestprofiles_2
zeitabhängige Einstellungen
bestprofiles_1
Profil nach Zubehör
bestprofiles_4
Einstellungen 1
bestprofiles_6
Kalenderregel
bestprofiles_5
Profil

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie man sieht sind die Einstellmöglichkeiten recht vielfältig: Freie wahl der Wochentage, man kann festlegen, welche ander App mit Aktivierung oder Deaktivierung eines bestimmten Profile gestartet oder geschlossen werden soll und vieles mehr. Man muß sich zunächst durchfuchsen…

screensnap

Apropos Screenshot: dafür verwende ich Screensnap. Die Taste, die die Screenshots macht, kann man fast frei aussuchen. Es wird auch zwischen kurzem und lamgem Druck unterschieden. Einige Tasten sind allerdings nicht erlaubt, zudem funktionert die App nicht, wenn eien andere Kamera-App geöffnet ist.:

 

 

 

myexplorer_1Ein Dateimanager (ja, sowas gibt es bei Symbian!) ist zwar an Board, ich verwende aber My Explorer – damit habe ich auch zugriff auf freigegebene Ordner im Heimnetzwerk. Ich kann Dateien vom/zum NAS kopieren, vom oder zum PC und Notebook – was für eine tolle Sache. Bietet ja WP 8 leider nicht:

 

 

 

 

comingnext_1comingnext_2Seit dem Belle-Update für Symbian nicht mehr nötig aber auch nicht schlecht: ComingNext. Eine App, die Kalendereinträge auf dem Homescreen und als lange Liste anzeigt. Bei halben Platzbedarf gegenüber dem Belle-Kalender-Widget könne bis 4 Einträge auf dem Homescreen angezeigt werden (sehhr kleine Schrift, sonst weniger Einträge)

 

 

Mittels Belle-Extra-Buttons kann man unten 2 zusätzliche Schaltflächen einblenden (zwischen den 3 vorhandenen am unteren Rand) über die man von jedem Screen aus Zugriff auf bestimmte Funktionen oder die wichtigsten Apps hat. Man kann verschiedene Apps festlegen, über die man so zugreifen möchte und/oder verschieden Funktionen definieren.

app-stopMittels App-Stop kann man Apps oder Funktionen beenden – auch solche, die nicht im normalen Task-Manager angezeigt werden.

 

 

 

 

 

Wer sein N8 nicht per HDMI-Kabel an den Fernseher anschließen will, kann Medien-Dateien per WLAN an entsprechende Geräte streamen. In Meinem Fall an eine Western Digital Live-Box. Das klappt auch mit Videos (vom N8) ohne ruckeln. Nötig ist dazu die App DLNA-Play. Musik, Videos und / oder Bilder sind dann am TV zu sehen bzw. über diesen zu hören.

dlna_play_1

dlna_play_3

dlna_play_2

 

cFunktion ist ein wissenschaftlicher Taschenrechner der Funktionen auch grafisch ausgeben kann inkl. Nullstellen- oder Wendepunktberechnung u.v.m. Achtung: abgebildete Graphen und Formeln passen nicht zueinander… 😉

cfunktion_1

cfunktion_4

cfunktion_2

cfunktion_5

cutepress_1 Für kleine Bearbeitungen am Blog kann man CutePress verwenden. Ich mache das lieber am PC- wg. Monitorgröße und richtiger Tastatur – für Notfälle oder unterwegs ist Cutepress aber gut geeignet und kann mahe, als die derzeitigen (probierten) WP8-Apps:

 

 

 

 

 

sportstracker_1sportstracker_2Für kleine Outdoor-Aktivitäten verwende ich Sportstracker – diese App trackt zurückgelegte Wege, mißt die Zeit und kann diverse Sachen grafisch darstellen. ein Upload zu www.Sports-Tracker.com ist natürlich möglich.  Dies App funktioniert sehr gut – das Pendant für WP übrigens nicht unter WP8 (wurde vorher entwickelt).

 

 

velocimeter_kompass
Velocimeter Kompass-Modus
velocimeter_speed
Velocimeter Tacho-Modus

Um den PKW-Tacho zu kontrollieren oder als Fahrrad-Computer bietet sich Velocimeter an. Dabei kann man ganz viel einstellen: Kompass-Modus oder Tachomodus, fast jede der kleine Anzeigen („Uhren“) kann man per Touch auf andere Funktion umstellen (Spitzentempo oder Durchschnitt u.ä.). Man kann per Wisch das komplette Display zur Geschwindigkeitsanzeige verwenden und in dieser dann wieder per Wisch auf „HeadupDisplay“ umschalten. Dabei wird die Anzeige auf dem Display spiegelverkehrt dargestellt – liegt das Smartphone auf dem Armaturenbrett spiegelt sich die Anzeige aber in der Windschutzscheibe und ist so wieder richtig abzulesen.

velocimeter_speed_big
Große Anzeige der Geschwindigkeit – auch spiegelverkehrt zum Reflektieren an der Frontscheibe möglich

Hinzu kommen noch kleine Apps wie Stopwatch – eine kleine Stoppuhr, die man aber umschalten kann zwischen Stoppuhr und Countdown-Funktion. Keepass ist ein kleiner Passwortmanager, der es ermöglich, verschlüsselte Passwortdateien zu öffnen. Keepass gibt es auch als Programm für Windows und Linux. Das Programm dient dazu, Passwörter nd kleine Anhänge verschlüsselt zu speichern – man muß sich so nur 1 Master-Passwort merken. Am Symbian-Gerät kann man so am PC erstellte Dateien öffnen, um Passwörter zu erfahren. Keepass gibt es übrigens nicht im App-Store, muß man so nach suchen. Außerdem verwende ich noch Swype und ein paar andere kleien Apps, die aber nicht der Rede Wert sind und nur mal  zum Ausprobieren auf dem Gerät landeten.

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.