Tanken – Apps für Windows Phone

Vor kurzem startete ja das System, dass es dem Autofahrer möglich machen soll, Benzinpreise zu vergleichen. Tanken -Apps gab es ja schon vorher, meist resultierend aus Nutzer-Meldungen. Jetzt gibt es aber  eine staatliche Stelle, an die die Tankstellen ihre Preise melden müssen. Diesen Umstand machen sich einige Apps zu Nutze. Die hier erwähnten wurden so zum Beispiel hier in Caschys Blog genannten, mit dem Hinweis, dass Versione für Android und iOS gibt. Windows Phone wurde mal wieder vergessen… Die hier aufgeführten Apps laufen aber auch auf WP8-Geräten wie z.B. Nokias Lumia-Geräten.
Zum einen wäre da „clever-tanken“ und zum anderen „mehr-tanken“.
Beide Apps sind (derzeit) kostenlos. Die Funktion ist ganz simple: abhängig von angegebener Postleitzahl oder des derzeitigen Standortes und es gewünschten Umkreises werden die Preise der umliegende Tankstellen angezeigt. aus beiden Apps kann man übrigens auch gleich zu der Tankstelle navigieren – was vor allem in fremder Umgebung sinnvoll sein kann. Bei „clever-tanken“ benötigt man zur Navigation aber mindestens einen Klick mehr.

tanken_2tanken_3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In beiden Apps kann man die bevorzugte Treibstoffsorte einstellen und die Sortierung wählen. Legt man die Apps als Live-Tile auf den Homescreen, so zeigt „Clever-Tanken“ den günstigsten Preis in der definierten Umgebung aber ohne Namen der Tankstelle, „mehr-tanken“ zeigt nur den günstigsten Preis der Tankstellen (mit Namen der Tankstelle), die man in einer Favoriten-Liste definiert hat – in fremder Umgebung also wahrscheinlich nichts.

tanken_1
links „clever-tanken“, Rechts „mehr-tanken“. Bei „mehr-tanken“ muss man vorher Favoriten definieren, sonst wird auf der Kachel nichts angezeigt

Beim Testen wurden mir Preise angezeigt, die um 10 Cent auseinander lagen – allerdings waren einige gemeldete Preise lt. Anzeige 4 Stunden alt, andere nur wenige Minuten. Ob ich die Preise auch vorgefunden hätte, wenn ich zu der entspr. Tankstelle gefahren werden – keine Ahnung. Da beide Apps kostenlos sind, spricht ja kaum etwas dagegen, beide parallel auszuprobieren…

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.