Altlandsbergs Mühlen und Keller

Im letzten Stadtmagazin (Ausgabe vom 01. Mai 2014) war zu lesen, dass man unter der Schlosskirche einen Keller gefunden hat. Mich hätte ja eher gewundert, wenn dort kein Keller wäre. Zumindest kenne ich Gerüchte, dass es einen unterirdischen Gang zwischen altem Schloss und der Schlosskirche bzw. zwischen Schlosskirche und Stadtkirche gebe – und wo soll ein solcher Gang ende, wenn nicht in einem Keller? Hätte man einen solchen Gang nicht schon längst gefunden? Zum Bespiel, als man den Keller der letzten Reste des Schlosses(?) zu machte?

Ich gebe zu: alles nur Gerüchte und Hörensagen und jeder, der das weitererzählte, hat seinen Teil wahrscheinlich ausgeschmückt – die Frage ist: weiß jemand mehr oder genaueres? Würde mich doch interessieren….. so viel dazu.

Ebenfalls im Stadtmagazin war zu lesen, dass es einen deutschen Mühlentag gibt und dass es aus diesem Anlass eine erste Kremserfahrt  zur Wesendahler Mühle am Pfingstmontag geben wird. Von 5 Mühlen in Altlandsberg ist die Rede – die Frage ist: wo stehen bzw. standen diese? Mir fallen da folgende Mühlen ein – und ich hoffe, ich täusche mich nicht:

  1. Die Windmühle Richtung Seeberg, jetzt Lokal Zur Mühle
  2. eine Wassermühle gegenüber der heutigen Landfarm
  3. eine Windmühle Richtung Krummensee, vor den früheren Kuhställen
  4. die Mühle (Dampf? Elektro?) wo sich heut das Restaurant Samos bzw. die Kultumanufaktur befindet
  5. die Wesendahler Mühle (Wassermühle) – für mich eigentlich (früher)  nicht mehr Altlandsberg
  6. eine Wassermühle am „weißen Haus“ – also Richtung Krummensee, kurz bevor der Mehrower Weg in die Krummenseestraße mündet

Wirklich nicht Altlandsberg aber auch nicht weiter weg wäre:

7.  die Wassermühle in Spitzmühle

Die Nummer 2 war wie erwähnt gegenüber der Landfarm, auf südlicher Seite der Chaussee. Wenn ich mich recht erinnere, waren (oder sind noch) dort ein paar Fundamentreste der Radhalterung zu erkennen. Auf Seite der Landfarm soll es eine Möglichkeit gegeben haben, das Fließ anzustauen.

Bei Nummer 3 bin ich mir wirklich nicht so sicher, ob ich da nichts durcheinander bringe und bei der Spitzmühle stellt sich die Frage, ob es dort 1 oder 2 Wassermühlen gab. Schließlich führen dort 2 Bäche von den Fänger- in den Bötzsee und es gibt oder gab zumindest als Lokal die Spitzmühle und die Neue Spitzmühle.

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.