Antwort von der Schufa

Ich habe ja vor kurzem geschrieben, dass ich versuche, jährlich bei der Schufa nachzufragen, welche Daten dort über mich gespeichert sind. Letzte Woche kam nun die Antwort von der Schufa. Übrigens hatte ich keine Ausweiskopie o.ä. beigelegt. Ich habe lediglich darauf verwiesen, dass ich es nicht für statthaft halte, eine solche Kopie anzufordern. Bei mir ging es also ohne eine solche Kopie. Womöglich lag das auch daran,
dass ich meine Abfragen immer von der selben Adresse aus getätigt habe.

Was steht nun in der Antwort von der Schufa?

Zunächst mal die Adresse. Dann folgt eine Auflistung von Score-Werten für verschiedene Bereiche wie Hypotheken, Versandhandel, Gewerbe. Hier versucht die Schufa abzuschätzen, wie zuverlässig ich bin. Wie wahrscheinlich ist es, dass ich als Kunde ausfalle, z.B. meine Kreditraten nicht begleichen kann. Vorhandene Kredite oder Verbindlichkeiten sind ebenfalls aufgeführt.  Wurden Kredite bereits abbezahlt, so sollte das ebenfalls aufgeführt werden.

Diese Daten, viel sind es nicht, scheinen bei mir zu stimmen. Mit den Score-Werten kann ich nicht wirklich etwas anfangen. Sie scheinen für mich eigentlich ganz positiv zu sein. Ob die Werte an sich stimmen, kann ich überhaupt nicht beurteilen. Zumindest habe ich so einen Überblick, welche Daten erfasst sind. Sollten die Daten einmal überraschend schlecht ausfallen oder z.B. ein Kredit verweigert werden o.ä. – so müßt man schauen, was sich an den Daten verändert hat. Evtl wurde auch nur ein Kredit nicht als abbezahlt vermerkt, so dass die neue Kreditaufnahme deswegen verweigert wird. Bisher ist das „Bild“ bei mir jedenfalls stimmig – hoffentlich bleibt es so. Wer sich so eine (natürlich anonymisierte) Auskunft mal ansehen will – bitte schön. Ein Klick auf das Bild sollte es in der vollen Größe sichtbar machen:

antwort von der schufa_01

antwort von der schufa_02

antwort von der schufa_03

antwort von der schufa_04

antwort von der schufa_05

antwort von der schufa_06

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.