Letzte Chance zum Widerspruch

Wenn mich nicht alles täuscht, so endet in den nächsten Tagen die letzte Chance zum Widerspruch. Gemeint ist natürlich der fristgerechte Widerspruch gegen die Kitagebühren 2018. Wer noch Widerspruch einlegen will, sollte sich sputen. Mittlerweile gibt es einige neue Infos. So fürchtet Fredersdorf-Vogelsdorf offenbar, von einem Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Berlin-Brandenburg betroffen zu sein. Deshalb möchte man die Kita-Satzung still und heimlich nachträglich ändern. Neuenhagen sieht sich hingegen auf der sicheren Seite. Man verweist lt. diesem Artikel im Märkischen Sonntag (mittig am rechten Rand) darauf, dass die Stadt Rathenow (gegen die o.g. Urteil erging) die Kitagebühren kostendeckend berechnet hat. Das sei in Neuenhagen nicht der Fall und somit spielen kalkulatorische Zinsen die vom Gericht bemängelt wurden keine Rolle. Das sind wohl Feinheiten und Details, die nur noch Juristen verstehen.

So bleibt es dabei, demnächst hat man die letzte Chance zum Widerspruch. Ob es etwas bringt, habe letztlich die Juristen zu entscheiden. Verlieren kann man nichts – ausser den Gegenwert einer Briefmarke bzw. eines Einschreibens. Wer die Zeit also noch nutzen will: hier findet man die Mustervorlage für den Widerspruch (docx). Wer andere Formate bevorzugt, findet hier die doc-Version und hier die odt-Variante.

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.