Einladungen zu Google+

Obwohl ich der ganzen Sache mit Social Networks skeptisch gegenüber stehe wie hier schon mal beschrieben, bin ich dann doch irgendwie zu Google + gekommen, bin sozusagen drin. Und jeder, der drin ist, kann jetzt mal kurz 150 weitere Leute einladen. Was mir bei Google+ besser gefällt, als bei Facebook: die Einteilung in verschiedene Interessengruppen/Kreise und dass ich nicht um Erlaubnis fragen muß, um von ihm als „Freund“ akzeptiert zu werden – „Freunde“ gibt es hier nicht. Ich möchte ja meist nur einige Infos oder paar lustige Geschichten lesen. Da von meine 150 Einladungen noch genügend übrig sind, haue ich die hier mal raus. Wer ernsthaftes Interesse hat, einfach auf den folgenden Link klicken. Bei der durchschnittlichen Besucherzahl auf meiner Seite müßten die 150 Einladungen dann in 200 Tagen aufgebraucht sein. Und hier der Link:

https://plus.google.com/_/notifications/ngemlink?path=%2F%3Fgpinv%3DhHQBXSJ66sM%3AT7nHfHhvShw

Ein Google-Konto (z.B. google Mail) ist allerdings Voraussetzung wenn ich nicht irre. Bei einer Adresse der Form reiner.zufall@googlemail.com wäre erwähnenswert, dass der Punkt beliebig verschoben werden kann – die Mails kommen trotzdem an. (z.B. R.einerzufall@googlemail.com oder rein.erzufall usw. usf

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.