Schlagwort-Archive: Google

PC und Internet Teil 6: soziale Netzwerke

Immer wieder in den Medien sind die sozialen Netzwerke. Also Google +, Twitter, Studi VZ, Schüler VZ, Stayfriends und viele andere –  und natürlich Facebook.

Ein soziales Netzwerk bzw. die Mitgliedschaft ist nicht automatisch schlecht – wie so oft, kommt es darauf an, was man daraus – oder besser damit oder darin macht. „Eigentlich“ muß man hier „nur“ aufpassen, was man erzählt – und wem man es erzählt. Sicher, das sind „Allgemeinplätze“ – aber warum halten sich viele trotzdem nicht daran? Im „realen“ Leben würde man seine Adresse nicht einfach einem Fremden geben oder Ihm persönliche Dinge erzählen – Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Google gegen Google

Jetzt hat es also den Suchmaschinen-Riesen getroffen…  Google hat sich sozusagen selbst dabei ertappt, wie es gegen eigene, interne Richtlinien verstoßen hat. Jetzt tritt man die Flucht nach vorn an und bestraft sich sogar selbst.

Im Klartext: laut diesem Spiegel-Artikel (1. Zwischenüberschrift) hat Google andere Unternehmen dafür bezahlt, auf Goolge Werbung für Googles Browser Chrome zu machen. Die von Google bezahlte Firma wiederum hat dann Blogger bezahlt, damit die sich in den höchsten Tönen über den Google-Browser Chrome äußern. Es klingt halt „glaubwürdiger“, wenn andere den Browser Toll finden, als wenn nur Google das behaupten würde. Die Sache ist nun also aufgeflogen und man zeigt sich reumütig.

Und nun „bestraft“ man sich: die Chrome-Seite wird für 2 Monate nicht mehr als Top-Seite in den Google Suchergebnissen geführt werden, zählt also nicht zu den ersten Treffern – in den USA. Hier bleibt wohl alles, wie gehabt.

Ich schätze, Google wird’s überleben.

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Apple gegen die Welt – die Welt gegen Apple?

Ja, es gibt ständig Bewegung in der Welt der Elektronik, stets neue Technik, neue Geräte – neue Spielzeuge. Aber auch abseits der eigentlichen Tätigkeitsfelder dieser Branche gibt es immer wieder Neuigkeiten – die meist nur nicht so schön sind. In letzter Zeit geht es da zu, wie im Kinderkarten (Kita) – wobei dies eine Beleidigung für jeden Kindergarten ist.

Was ist da los? Ich versuche mal, das mit eigenen Worten zusammen zu fassen – ohne Garantie für die juristische Richtigkeit, zudem sind einige der genannten Urteile noch nicht rechtsgültig bzw. nicht endgültig (Widerspruchsmöglichkeiten usw.). Fangen wir mal ganz „Früher“ an, was auch immer das heißt… Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

so schnell kann es gehen mit mir und Google

Ich hatte ja hier schon mal geschrieben, was ich von Social Networks so halte und das ich trotzdem mal bei Google+ mitmache, so zum Ausprobieren. Dabei ist es bisher auch geblieben,  ich nutze es – aber doch eher nur gelegentlich; also google+. Zu den sozialen Netzwerken hat sich meine Meinung nicht grundsätzlich geändert, nur Google allgemein nutze ich jetzt häufiger. Als Suchmaschine ist mir Google natürlich schon länger ein Begriff und fast automatisch meine erste Wahl. Ich muss allerdings zugeben, dass die Ergebnisse von www.bing.de gelegentlich zutreffender sind.  Aber darum geht es jetzt nicht. Ich habe ja von einigen Google-Diensten gehört und einige nutze ich auch – z.B. zur Besucheranalyse auf dieser Webseite hier. Zwar kann ich einiges, mir war aber nie so richtig bekannt, Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Facebook, Twitter & Google contra Datenschutz: 2-Klick-Sicherheit

Fast überall, auch hier, gibt es unter oder über den Artikel die Buttons von Facebook, Twitter und Google. Damit kann jemand, der bei einem dieser sozialen Netzwerke gemeldet ist, den jeweiligen Artikel weiterempfehlen. Soll heißen: in der Regel wird z.B. über Twitter ein Link zu dem Artikel gesendet oder die „Freunde“ bei Facebook bzw. die Mitglieder eines Circle bei Google+ erfahren von diesem Artikel bzw. dass Ihr ihn empfehlt.

Was viele nicht wissen: diese „Buttons“ senden bereits oft Daten, Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Einladungen zu Google+

Obwohl ich der ganzen Sache mit Social Networks skeptisch gegenüber stehe wie hier schon mal beschrieben, bin ich dann doch irgendwie zu Google + gekommen, bin sozusagen drin. Und jeder, der drin ist, kann jetzt mal kurz 150 weitere Leute einladen. Was mir bei Google+ besser gefällt, als bei Facebook: die Einteilung in verschiedene Interessengruppen/Kreise und dass ich nicht um Erlaubnis fragen muß, um von ihm als „Freund“ akzeptiert zu werden – „Freunde“ gibt es hier nicht. Ich möchte ja meist nur einige Infos oder paar lustige Geschichten lesen. Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Google auch ohne +

Da ich meine kleine Website hier ja vor kurzem umgebaut habe und wegen dem derzeitigen Hype um Google + habe ich mich mal etwas ausführlicher mir Google beschäftigt. Jemand, der schon länger über ein Google-Konto verfügt, wird jetzt nur müde lächeln… Ich war hingegen von den Möglichkeiten geradezu erschlagen. Es wird wohl noch Wochen dauern, bis ich da halbwegs durchblicke. Im Grunde hat Google da ein Rundumsorglospaket im Angebot – und kann damit den User auch verfolgen. Ich will hier keine Diskussion über Datenschutz anfangen – ich kann das auch gar nicht beurteilen. Es wird aber eben auch Vieles geboten, Weiterlesen

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.