Windows 8 pro wird bald teurer

Die Überschrift sagt es schon: Windows 8 pro wird bald teurer. Am 31.01.2013 endet die Frist, in der das Upgrade für Windows 8 pro für 29,99 € bzw. 14,99 € bei Kauf eines neuen Rechners kurz vor Erscheinen von Windows 8 zu haben ist – jedenfalls für die Download-Version. Ab Februar 2013 sollen die Preise kräftig anziehen, für Windows 8 (ohne pro!) sind dann ca. 119 €, für Windows 8 pro sogar 199 € zu bezahlen. Selbst wer nicht gleich umsteigen will, sollte sich also überlegen, ober er sich nicht wenigstens schnell einen günstigen Key für Windows 8 pro sichert. Ich habe ja schon mal beschrieben, wie man sich die Upgrade-Version herunterladen kann, eine Installations-DVD auch brennen kann – zu Not auch ohne Upgrade-Assistenten – und wie man die Upgrade-Version auf einer leeren Festplatte installieren kann.

Übrigens ebenfalls am 31.01.2013 endet die Frist für die Aktivierung des Windows Media Centers. Das gibt es bis zu diesem Zeitpunkt noch kostenlos, es muß allerdings auch bis zu diesem Zeitpunkt aktiviert werden – sonst verliert der Key für das Windows Media-Center seine Gültigkeit. Das wundert mich jetzt zwar ein wenig, ist aber eine Mitteilung von Microsoft.

media-center

Wie und wo man sich das Media Center bis zum 31.01.2013 noch kostenlos downloaden kann, hatte ich mal in diesem Beitrag erklärt. Wer also noch Windows 8 haben möchte, sollte sich sputen, der Download umfasst ca. 2,6 GB! Zumindest kann man sich ja schon den Key kaufen. Das Media Center sollte bis zum 31.01.2013 aber auch installiert/aktiviert sein!

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

4 Gedanken zu „Windows 8 pro wird bald teurer

  1. Hallo dischue!
    Ich danke dir trotzdem für die Auskunft.
    “…Wenn es aber wieder nur etwas ist, was jemand gehört hat, als sich wer unterhielt, der jemanden kennt, dessen Schwager einen Freund hat, dessen Nachbar bei MS arbeitet…“ – damit hast du natürlich recht. Ich meine mich aber erinnern zu können, das der Hinweis auch irgendwo auf der MS-website zu finden ist. Und da der Ccleaner in die Regestry eingreift, scheint es mir auch plausibel.

    Ich habe hier daheim ja auch ein 64bit Rechner. Ccleaner unterstützt ja schon seit einiger Zeit 32+64bit (nach dem installieren findest du im Programmordner die .exe für 32 und 64bit). Wenn du das Programm startest, wird auch automatisch erkannt ob es ein 64bit-System ist.
    Ich habe auch seit einiger Zeit die Funktionen des Ccleaners mit CCEnhancer erweitert (was den Umfang bei den Anwendungen ca. verdreifacht).

    http://www.chip.de/downloads/CCEnhancer_44216076.html

    Ich habe dort ALLE Lösch/Säuberungsoptionen aktiviert, mit Ausnahme von “Windows/Cache: Systemleiste“. CCleaner wird mindestens 1mal täglich gestartet. Auch die Registry wird regelmäßig aufgeräumt (ich weiss, es soll angeblich nichts bringen, weil Windows auf inaktive Registry-Einträge nicht zugreift. Ich stehe mehr auf dem Standpunkt, unötige Dateien sollten gelöscht werden und nicht das System “vollmüllen“).
    Und ich kann dir versichern, das ich noch niemals Probleme wegen der umfangreichen Nutzung von Ccleaner hatte!

    Ich hatte bis jetzt generell noch nie ein ernsthaftes Problem mit Windows7. Es kam schon ein paarmal vor, das mir Win7 eingefroren ist. Das lag dann aber daran, das ich zuviele Programme gleichzeitig laufen hatte, was die CPU überlastet hat (TV-Empfänger, Video-Converter + Video-Schnitt gleichzeitig, große Dateien kopiert und dazu Firefox mit vielen Fenstern geöffnet – alles gleichzeitig). Das hat sich aber immer mit etwas warten (falls man kopieren oder konvertieren nicht abbrechen möchte) oder einem Neustart beheben lassen. Ich bin immer wieder erstaunt, was ich meiner “Mühle“ hier zumuten kann, trotz der relativ bescheidenen Grafikkarte (Grafik-Chip um ganz genau zu sein).
    Ich denke das liegt vor allem daran, das Windows7 einfach ein sehr gutes OS ist (daher bin ich auch nicht so angetan von einem Umstieg auf Win8, zumal Probleme zu erwarten sind). Und genau deshalb versuche ich mein System schlank und sauber zu halten. In dem Zusamenhang kann ich nur empfehlen, auch auf dem Desktop zuhause alle, nicht täglich benötigten Programme als portableSoftware laufen zu lassen (hatte es ja schon mal irgendwo erwähnt: ich habe daheim ein 8GBStick dauerhaft eingesteckt, auf dem ich für alle möglichen Zwecke portable Programme installiert habe. Wann immer es geht, erledige ich Aufgaben mit den portablen Programmen. Auch das ist ein Weg die Registry “sauber“ zu halten).
    Ich räume allerdings ein, das dies (nur) für mich die beste Lösung ist. Da aber jeder andere Anforderungen bzw. Aufgaben an einen PC hat/erledigt, muß auch jeder für sich speziell die Kombination von OS, Programmen und seiner eigenen Arbeitsweise herausfinden.
    Es ist aber sicher für jeden Anwender von Vorteil sein System schlank und sauber zu halten. Ich bin der Meinung, was ich nicht brauche wird gelöscht bzw. deinstalliert, dann kann es auch keine Probleme verursachen.

  2. Hallo dischue!
    Das in Widows8 das MediaCenter standardmäßig nicht mitgeliefert wird halte ich eigentlich für einen der wenigen Vorteile von Win8. Ich hatte es mal auf meinem ersten Laptop angetestet. Ich hatte damals schon eine umfangreiche Musiksammlung auf dem PC und einen DVB-T Stick angeschlossen. Nach 2 Tagen habe ich das Programm nicht mehr genutzt. Aus dem einfachen Grund, das man auf alle Mediafunktionen (Bilder/Photos, Musik, Videos oder eben TV) mit dem Mediaplayer/Windows-Fotoanzeige oder den Programmen die bei DVB-T Stick/TV-Karte beiliegen wesentlich schneller und bequemer auf die Funktionen zugreifen/bedienen kann.
    Mag sein das andere das Programm mögen und/oder nutzen, ich halte es für absolut überflüssig. Ich hätte bei Vista 10€ bezahlt wenn ich es losgeworden wäre (für komplettes entfernen/weglassen des Internet-Explorers hätte ich dann nochmal zusätzlich 20€ bezahlt. Leider wird man beide Programme auch mit allen Tricks oder gegen Bezahlung nicht los. Im Falle des IE wäre der PC sogar ein sehr großes Stück sicherer.)
    Da ich immer noch unschlüssig bin, ob ich Win8 runterladen soll (ich weiss, die Zeit wird knapp), habe ich nochmal im Netz einige Testberichte und vor allem Erfahrungsberichte durchgelesen. Bin da bei Computerbild/Heise online auf 2 interesante Sachen gestoßen.
    Zum einen geht es darum, das einige wohl ihren Product-Key für das Media-Center erst sehr spät oder gar nicht bekommen.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-beschraenkt-Ausgabe-des-kostenlosen-Media-Center-Key-1778540.html

    Zum anderen wird behauptet, das sich Win8 nicht auf ein bestehendes Win/ upgraden läßt, wenn auf Win7 vorher Ccleaner oder Tune-Up Programme installiert waren.

    “…Lt. Aussage eines Microsoft Support-Mitarbeiters kann auf Winows 8 nicht upgegradet werden, sofern vorher unter Windows 7 die Programme CCleaner oder TuneUp Utilities installiert waren. Diese Programme verändern angeblich die Windows-Regestry unwiederbringlich derart, das ein Upgrade auf Windows 8 (ohne komplette Neuinstallation) nicht möglich ist!!!
    Kann das sein?????…“
    Dies wird dann im weiteren Verlauf der Diskussion im Forum (hab leider vergessen mir ein Lesezeichen zu speichern und finde es jetzt nicht wieder) so auch mehrfach bestätigt. Gut, wäre nicht so schlimm, ich hatte sowieso eine “saubere“, komplette Neuinstallation auf eine neue Festplatte im Sinn.
    Aber,
    da ich Ccleaner schon sehr lange nutze und auch von der Nützlichkeit überzeugt bin, hätte ich nun folgende Frage an dich:
    Weißt du ob der Ccleaner unter Windows8 nutzbar ist und, falls ja, ob es Probleme gibt oder zu erwarten sind?

    1. Hallo Bob!

      CCleaner habe ich des öfteren benutzt, zum Schluß aber immer weniger und bisher noch nicht unter Win8.
      Lt der CCleaner-WEbseite bzw. piriform
      läuft der ccleaner auch unter Win 8 – sowohl in der 32 Bit als auch in der 64 Bit-Version.
      Man muß allerdings genau hinsehen: auf der Download-Seite ist genau gesagt, dass es unter Win 8 läuft und das z.B. beim IE auch bei der Metro-Version History und Cache geleert werden.
      Auf den Seiten der FAQ ist Win 8 noch nicht aufgeführt – ein Versehen?

      Ob die Benutzung von CCLeaner oder Tune-Up tatsächlich die Instalation behindern – keine Ahnung. Wenn das ein Mitarbeiter von MS so sagt, sollte man meinen es stimmt. Wenn es aber wieder nur etwas ist, was jemand gehört hat, als sich wer unterhielt, der jemanden kennt, dessen Schwager einen Freund hat, dessen Nachbar bei MS arbeitet….. 😉

      Tune Up und CCLeaner greifen schon auf die Registry zu und könne auch Schaden verursachen. Ich habe das immer relativ harmlos eingestellt. Heutzutage sind wohl kaum Verzögerungen zu erwarten, weil noch zu viele Endungen aKtive sind o.ä.
      Vor einiger Zeit hat man bei heise aber noch vo all zu sorgloser Verwendung verschiedener Tools gewarnt. Grund dafür war damals, dass viele Tools 32 Bit-Versionen sind. Diesen wird von einem 64-Bit-Windows aber nur Zugriff auf bestimmte Ordner gewährt – deshalb z.B. der Ordner Programm File (x86). Anfragen von 32 Bit- Tools werden wohl oft dorthin umgeleitet und diese Tools bekommen nur 32 Bit Software zu sehen. Demzufolge finen sie dann Probleme oder ungenutzte Endungen oder dll’s, die scheinbar zu keinem Programm gehören und bieten diese zum Löschen an.
      Das Programm ist dann aber evtl ein 64 Bit-Programm, was nach „säubern“ der Registry dann nicht mehr läuft.
      Das ist jetzt sicher nicht korrekt und nur bruchstückhaft wieder gegeben – aber es ist eben Vorsicht geboten…

      Eindeutiger Aussagen kann ich da leider nicht machen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.