Portico Update für Windows Phone 8

Das seit Wochen erwartete Portico Update für Windows Phone 8  ist raus. In den nächsten Tagen und Wochen erhalten die, die die entsprechende Option aktiviert haben, eine Meldung darüber. Manuelle Suche kann aber nicht schaden. Man sollte nur nicht ungeduldig werden: wie so oft bei Nokia (und jetzt wohl MS) wird das Update nach und nach für die verschiedenen Ländervarianten und Varianten der Netzbetreiber veröffentlicht. Was das ganze bringen soll? Nun, zum einen sollen WLAN und Bluetooth stabiler sein und auch Probleme mit der Kamera (Unschärfe bei weiter entfernten Objekten) will man angeblich behoben haben. Weiter soll die Performance des Systems besser geworden sein und der Akku etwas länger halten. Beides Punkte, die man wohl nicht so richtig überprüfen kann, zu viele Faktoren spielen dabei eine Rolle. Mir hat man das Portico Update wohl schon bei der hier erwähnten Reparatur aufgespielt – jedenfalls lassen OS-Version und die Firmware darauf schließen.

Großartige Veränderungen habe ich nicht feststellen können, also auch keine Verbesserungen oder Ergänzungen zu den bereits in diesem Beitrag  und auch hier angeführten Punkten.

Das Portico Update erkennt man daran, dass bei der Betriebssystem-Version die vorletzte Zifferngruppe auf 10211 lautet. Bei der Firmwarerevisionsnummer sollte die vorletzte Zifferngruppe 1249 sein. Beides einzusehen unter Einstellungen – Info und dort auf „weitere Informationen“

Genau da beginnen aber Unstimmigkeiten: Manche User melden, dass sie seit dem Portico Update endlich Rufumleitungsoptionen haben. Diese finden sich dann unter Netz+ (Einstellungen – Netz+) Andere Nutzer, die Portico haben, haben diese Optionen nicht. Dazu gehöre auch ich. Bei mir findet sich Rufumleitung wie bisher unter Einstellungen – dann nach links wischen zur Anwendungsliste und dort unter dem Punkt Telefon)

umleitungsopt
Nach Portico Update Umleitungsoptionen unter Netz+, FW endet auf …1005
umleitungsopt_alt
Nach Portico Update wie vorher: Rufumleitung ohne Optionen unter „Telefon“, FW endet auf …1001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Frage ist: womit hängt das zusammen? Unterschiede waren soweit mir bekannt nur in der Firmwareversion ersichtlich. Dabei soll die 1005 am Ende für ein Gerät für Niederlande stehen, die 1001 für ein freies, ungebrandetes Gerät für Deutschland.

Im Nokia-Netzwerk wird in diesem Thread ( ca. in der Mitte) darüber spekuliert, das einige (wie dann wohl ich) ein noch nicht ganz fertiges Update in der Werkstatt erhalten habe. Es wurde zu diesem Zeitpunkt auch gemeldet, dass die auf bestimmten Servern liegenden Updates für einige Zeit nicht mehr verfügbar bzw. aufzufinden waren. Wurde da noch etwas verändert? Rufumleitung war ja einer meiner Kritikpunkte – hat wieder nicht geklappt wie es scheint. Endgültig wird man das aber erst erfahren, wenn auch andere mit freien Geräten das Portico Update haben. Wie sieht es beim geneigten Leser aus? Über Kommentare würde ich mich freuen.

Mehr zum Thema:
Apps für WP8 und Lumia
Wiederherstellung beim Lumia 920
Garantie beim Lumia
Test Lumia 920
Lumia 920 – Vergleich 1
Lumia 920 – bitte nachbessern
weitere kleine Macken bei WP8
Kalender-App und DLNA für WP8

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

4 Gedanken zu „Portico Update für Windows Phone 8

  1. Hallo dischue!
    Ja, hatte ich schon befürchtet das es nicht möglich ist (da Versionsnummer identisch).
    Und ja das ist wirklich…dumm! So vergrault man dann auch den letzten treuen Fan (wenn man aufgrund dieser sehr merkwürdigen UpDate-Strategie genau die Funktion nicht bekommt, die einem wichtig ist). Und hier liegt das Problem mal nicht bei MS.

    Hab mal gerade in den diversen Blogs die Neuigkeiten über die neuen Blackberry’s bzw. deren neues OS überflogen. Ich muß sagen, das touch-Gerät gefällt mir sehr gut. Aber was viel wichtiger ist: das neue OS scheint einige wirklich gute (in dem Sinne das ich sie für gut bzw. nützlich halte. Dem Durschnitts-Android-facebook(er)-und-AngryBirds-Daddler wird das vermutlich völlig egal sein) neue Funktionen zu haben (z.B. kann man Apps quasi in einem privaten und einem geschäftlichen Bereich installieren, und jeweils mit unerschiedlichen Rechten austatten).

    Ich muß mir das in den nächsten Tagen alles noch genauer anschauen. Erste Testberichte sind wohl auch erst zum Marktstart in Deutschland zu erwarten.
    Und, auch nicht gerade unwichtig, zum Marktstart sind bereits 70.000 Apps verfügbar (bei Blackberry als Business-Spezialist besteht auch Hoffnung, das nicht ganz so viele Nonsens-Apps dabei sind).

    Man muß natürlich mal abwarten, wie die Geräte angenommen werden bzw. wie sie sich verkaufen. Aber ich behaupte jetzt mal ganz frech, das da gerade die (möglicherweise)neue Nummer 3 der Smartphone-OS vorgestellt wurde.

  2. Halo dischue!
    Habe gerade deinen neuen Artikel hier gelesen, nachdem ich deinen Kommentar bei Caschy gelesen hatte.
    Ich würde an deiner Stelle versuchen das UpDate nochmal zu laden (falls möglich). Ich vermute, wie ich das auch ganz am Anfang als dein Lumia aus der Reparatur zurück kam, das dir der Service so ein Vorab- oder Test-UpDate (weiss nicht wie ich es sonst nennen soll) aufgespielt hat. Sprich, das UpDate trägt zwar schon die entsprechende Verionsnummer, wird aber bevor es offiziell ausgeliefert/bereit gestellt wird evtl. noch einmal verändert. Ich hatte das ja auch genau so bei meinem Nokia 5800XM (dort war eine andere Firmware drauf als vorher, anhand der Versionsnummer als “amerikanisch“ zu identizifieren. Trotzdem war Deutsch als Sprache enthalten, was amerikanische Handy/Firmware-Versionen in der Regel nicht haben).
    sollte das mit dem erneuten UpDate nicht klappen (also die bei dir noch fehlenden Verbesserungen nicht installiert werden können) würde ich das Gerät einfach wieder zum Service bringen.

    Ich hab mir da bei Caschy mal die Videos angeschaut.
    Was mir sehr gut gefällt, ist, wie man zwischen den Apps hin und her wechselt. Und wenn man zu einer neuen App wechselt, wird die vorherige App angehalten/pausiert/eingefroren (falls ich da richtig informiert bin). Das ist m.M.n. einer der ganz großen Vorteile gegenüber Android, wo die Apps einfach im Hintergrund (sprich: einfach aus dem Display ausgeblendet werden) weiter laufen (und natürlich weiterhin Resourcen wie RAM und Akku verbrauchen). Beendet wird eine App unter Android nur, wenn ich dies mit einer zusätzlichen “Task-Killer“ App manuell mache. Oder, wenn so viele Apps im Hintergrund laufen, das die CPU an ihre Grenzen stößt, beendet Android automatisch ein oder mehrere Apps (unter welchen Kriterien das geschieht weiss ich allerdings nicht. Ob die App, welche den meisten RAM benötigt geschlossen wird oder ob es nach Zeitpunkt des öffnens ausgewählt wird, keine Ahnung). Welcher Sinn dahinter steht, eine App, die ich als Benutzer beenden möchte, nur vom Display verschwinden zu lassen anstatt tatsächlich zu schließen, vermag ich nicht zu erkennen . Da halte ich die Lösung von WinPhone8 (anhalten, RAM freigeben) für wesentlich intelligenter.
    Das man zwei Handys zum Austausch von Bildern nur aneinander halten muß finde ich auch sehr nett.
    Aber,
    was, bitteschön, hab ich davon mir Bing auf den Lockscreen zu legen? Eine Suche kann ich von dort nicht starten (oder?), bleibt nur das gelegentlich wechselnde Hintergrundbild. Da wäre die Zeit und der Gehirnschmalz für diese Neuerung doch sicher an anderen “Baustellen“ besser eingesetzt gewesen.

    Was diese Kinderecke angeht: Im Prinzip eine gute Sache. Aber wer Kinder hat, weiss auch, das die “kleinen“ es irgendwann fertig gebracht haben einem bei der Passwortabfrage unauffällig über die Schulter zu schauen (oder unter auch unten drunter durch). Ich rate bei der Nutzung dieser Funktion zu einem regelmäßigen Passwort-Wechsel.

    Zum schluß noch einen Link zu einer, na ja, interessanten Meldung:

    http://www.inside-handy.de/news/27409-strategische-partnerschaft-samsung-und-microsoft-wollen-mit-wp-in-den-business-sektor

    Sollte sich das bestätigen ist das die zweite Demütigung (oder sagen wir ehrlicherweise Arschtritt – Entschuldigung) von Seiten Microsoft gegen Nokia.

    Ich hoffe nur, das die Finnen
    1. aufwachen,
    2. S. Elop vor die Tür setzen,
    3. den Vertrag mit MS nicht erneuern (bevor sie alles Tafelsilber, wie z.B.
    Nokia-Maps für lau an MS verschenkt haben haben),
    4. schon längst an einer Alternative für das “weitestgehend Beta mit sehr
    beschränktem Funktionsumfang“(© by dischue) Betriebssytem arbeiten.

    1. Hallo Bob! Das mit dem rüberinstallieren ist ja eine gute Idee – nur wie nachen? Die Versionsnummern sind korrekt, also wir das Lumia keine neue Version finden können. Bliebe wohl nur noch manuelles flashen oder ähnliches…. Unter Symbian gab es ja mit der PC- bzw. Nokia-Suite die Möglichkeit, die aktuelle Software noch mal zu installieren. Bei WP8…??? Wieder ein Nachteil. Sieht aber so aus, als liege das mit der unterschiedlichen Rufumleitung wirklich an der Länderversion. Man kann also wirklich nicht sicher sein, welches Gerät wann (und überhaupt) welchen Funktionsumfang erhält. Das ist doch total…dumm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.