DNS:net Wegendorf – Daten

So, meine „Quelle“ aus Wegendorf hat seit heute 100er DSL in Wegendorf. Von diesem Anschluss aus wurden folgende Daten gemessen bzw. angezeigt:

  •  Download: 102400 kbit/s
  • Upload 10234 kBit/s
  • Ping 34,83 ms

Upload finde ich irgendwie etwas mager – weiß aber nicht, was bei 100er DSL tatsächlich drin ist. Die Pingzeit kommt mir etwas lang vor. Von hier um die Ecke habe ich leider noch keine Antwort erhalten. Das Umschalten hat wohl problemlos geklappt. Leider konnte keine zeitlicher Rahmen genannt werden, es hieß nur, dass heute jemand von der Telekom ins Haus muss – ob dem tatsächlich so war, weiß ich jetzt noch gar nicht. Die Daten wie auch das Bild unten stammen aus der älteren(?) City-Haussiedlung Richtung Steinau raus (oder Richtung Werneuchen, praktisch hinter der ehemaligen City-Haus-Zentrale) Hier mal ein späterer Screenshot, Daten weichen von o.g. ab und das Bild ist etwas unscharf:

dsl_daten
von Links: download, upload (jeweils in Mbit/s) und ping (in MS)
2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

25 Gedanken zu „DNS:net Wegendorf – Daten

  1. Juten Tach,

    Ich hab ja fast schon mit dem schlimmsten gerechnet, aber wir haben nach über einem Monat wieder Internet :D!!!

    So, kurz zu den gemessenen Werten (über Safari aufm angebissenen Apfel gemessen über wieistmeineip.de ): Down: 43 MBit, Up: 5 MBit.

    Klingt ja erstmal ganz gut.
    Werde es noch mal beobachten und mich dann melden :-).

    1. ahhh ich hab nen dorn im auge 😀

      ich halte nichts von den ganzen speedtests, irgendwo kann ein sponsor dran hängen der es nicht gern sieht, wenn er nicht der schnellste anbieter ist, auch wenn es pysikalisch anders gar nicht möglich ist 😉

      schau doch mal in eurer fritbox unter Internet – > DSL-Information unter dsl, was dort an aktuellen und maximalen werten steht 🙂 danke

      Herr W. [Name gekürzt, Admin] hat nun auch VDSL mit 30Mbit, der wohnt noch ein stück weiter vom DSLAM weg, evt hat dann auch der letzte Wegendorfer am Ende Glück und kommt annähernd an die 30Mbit ran

      PS: so wirklich einen eigenen beitrag brauch ich noch nicht schrieben, zum thema passt das ja und erfahrungen brauchen zeit… habe jedenfalls schon die 60GB Volumen „verbraucht“ endlich mal alle SteamSpiele und PCs aktuell 😀

    2. Ich habe mir mal erlaubt, den Namen in Deinem Kommentar zu kürzen. Ich habe das nicht unbedingt so mit den Klarnamen anderer – vielleicht etwas paranoid… 😉
      Zum Speedtest gab es vor einiger Zeit bei einer Zeitschrift die Anfrage, ob die Anbieter vielleicht manipulieren. Grund für die Anfrage war der Umstand, dass beim eigenen Provider recht hohe Werte angezeigt wurden (die auch dem Vertrag entsprachen) bei Speedtest über andere Anbieter aber niedrigere Werte angezeigt wurden.
      Ohne das technisch zu untersuchen war die Antwort in etwa die, dass das durchaus normal ist/sein kann. Beim Speedtest beim eigenen Provider ist man eben dicht dran und erreicht so die hohen Werte, nimmt man einen anderen Speedtest, so verläßt man praktisch das Netz des Providers. Durch die Übergänge und weitere Server auf dem Weg nimmt so das Tempo eben ab. Das wäre dann aber das realistischere Tempo, da man sich beim Surfen wohl kaum nur auf den Seiten des Provider ausfhält.
      Aber Achtung, das läuft nur unter Kategorie irgendwo aufgeschnappt bzw. gefährliches Halbwissen… Wieistmeineip.de ist ja schon unabhängig – also gehört meines Wissens zu keinem Provider. Wie realistisch die Werte letztlich sind, will und kann ich gar nicht beurteilen.

      Zum eignen Beitrag: verdammt, muss ich mir doch (mehr) eigenen Artikel einfallen lassen…. 😉

    3. Sorry aber im Juli kann ich ein Fazit schreiben, dann läuft mein Anschluss bei dns.net. wegen dem Namen war ich mir auch unsicher. da der aber auch so im wegendorf Forum öffentlich ist hab ich ihn gelassen;) mittlerweile habe ich 60 GB volumen weit überschritten und endlich keine Drossel mehr. ich traue mich spiele via steam zu laden und zu aktualisieren;) autoupdates sind wieder an und es ist schön so… auch das statt erwarteten 8mbit 30 ankommen;)

    4. Das mit dem Beitrag ist eh nur, wenn Du Lust und Laune hast…
      Gibt’s denn jemanden, der weiter weg wohnt als Du bzw. Hr. W.? Bisher hört es sich doch gut an, was ankommt – waren die Befürchtungen im Vorfeld fast unnötig?

    5. unnötig nicht ich habe zufällig heute einen dsl Anschluss gehabt mit genau den selben dämpfungswerten wie mein dad und der schaffte nur 4500 im down. aber ist halt ADSL und nicht vdsl und in berlin Marzahn und nicht auf dem dorf. wie gesagt kann es schlechter werden wenn mehr Nutzer da sind, muss aber nicht schlechter werden. Herr W wohnt 100 bis 200 Meter weiter weg

  2. hmm… wie soll ich sagen? irgendwie bin ich ein bisschen enttäuscht…

    meine Eltern haben nun ja VDSL in der Buchholzer Siedlung und ungefähr die gleiche Entfernung zum DSLAM wie ich, also so ca. 1400m … und was muss ich heute nach dem Umschalten feststellen… von den versprochenen 8-12 Mbit/s kommen doch tatsächlich :

    30.720 kbit/s Down
    3.072 kbit/s Up

    an.

    Maximal sagen Fritzbox und mein VDSLPrüfmodem:

    Leitungskapazität kbit/s 35719 down 8069 up

    „ab Werk“ ist die Fritzbox auf maximale Performance gestellt. Sollten sich also die Leitungen mit anderen DSL Anschlüssen füllen so muss man da wohl mehr in Richtung maximale Stabilität gehen und verliert etwas an Geschwindigkeit, wobei ich das noch nicht abschätzen kann, was unter „Volllast“ passieren kann 😉

    Bin also wirklich begeistert, das nun doch so viel geht und überlege was ich mit meinem bestelltem 100/10 Anschluss mache, lohnen sich 10 Euro monatlich, um etwas mehr Download und mehr als doppeltem Upload zu haben? kommt eventuell sogar mehr bei mir an, wenn der Port auf 100/10 konfiguriert ist? Und was passiert, wenn DNS:NET Vectoring schalten darf?

    Jedenfalls können nun bei uns alle Geräte nach Herzenslust saugen und uploaden ohne das man mitten im Monat feststellt, mist der alte Rechner hat sich Updates geladen und das Volumen auf gebraucht 🙂

    Grüße

    bigben

    1. In der Vorschau war nur was von „enttäuscht“ zu lesen – war dann ob der Werte ein wenig irritiert, hat ein wenig gedauert bis der Groschen fiel. 😉

    2. @bigben Jaja prolle du mal rum mit drinem tollen Internet xD ich nutze noch die letzten Stunden in „Freiheit“ :-D.

      Aber klingt ja doch ganz gut… Ich bin ja mal gespannt was bei uns rum kommt…

      Mal sehen ob ich’s morgen gleich posten kann…

      Schönen Abend!

    3. @bigben: kannst das ja mal in einem kleinen Beitrag hier zusammenfassen – Entfernung, Up- und Downloadrarten usw…. 😉

  3. It’s the final countdown… *sing*

    Noch 2 Tage, die Aufregung steigt auch bei mir ins unermessliche :D.
    Sollten noch Wunder passieren?
    Kann es möglich sein, dass DNS:Net und die Telekom für einen reibungslosen Anschluss sorgen?
    Wir dürfen gespannt sein und warten :D.

    Jedenfalls ist die Fritzbox schon mal da…

    @ bigben Naja, Matze hat bei der Telekom am Anfang gemeckert, aber irgendwann aufgegeben weil man da nichts erreichen konnte… Versprochene Rückmeldungen erfolgten bis heute nicht etc. und naja, du weißt ja wie das bei denen ist.

    Der Hammer war ja wieder, nachdem wir den LTE II Router zurückgeschickt haben kam die Rechnung da das Gerät dort nicht angekommen sein soll… Ein Hoch auf die Sendungsverfolgung… Das haben die jetzt das zweite Mal abgezogen… Finde dafür keine Worte mehr….

    1. Mal sehen, vielleicht bin ich auch erstmal einige Tage mit weinen beschäftigt :-D…

      Ich versuche mein Bestes!

  4. 35 min bis zur antwort 😀

    dachte Matze meckert bei euch 😉 wegen der LTE Leitung habe ich öfters seinen nick gefunden 😉
    zum download gehört ja auch immer der upload und da finde ich 3 mbit bei 30 down schon nicht so doll, bei der telekom hatte ich erst 25/5 dann 50/10. gebucht habe ich nun den 100mbit tarif und meine eltern 30 mbit. evt lohnt sich der mehrpreis wenn man dann zb 12 im down und 10 im upload hätte. befürchte aber es wird nur der 6 mbit, wobei der upload da auch grausam ist mit 512 kbit… oder man zahlt dort dann die 10 euro mehr um 3 mbit um upload zu haben und im down das was geht zwischen 6 und 30 mbit…bin jedenfalls gespannt 😀

    grüße

  5. @bigben
    Hallöchen,

    sorry für die späte Rückmeldung aber ohne Internet ist das ja immer so eine Sache^^.
    Ne, mein Mann war nicht arbeiten- aber das Thema Internet ist mein „Bier“… wenn’s irgendwo um’s meckern geht, bin ich immer zuständig :D.

    Wir haben !!! endlich !!! einen Termin genannt bekommen :).
    Wenn alles klappt (ich bin da mal wirklich optimistisch) haben wir am 14.01.2015 Internet (Telefonnummern haben wir schon erhalten – jippy).

    Die verkaufte 100Mbit Leitung wirds natürlich nicht werden, weiß man ja auch vorher nicht das man nicht liefern kann -.- (erst konnten wir nur 30 Mbit bestellen, später dann 100Mbit – warum auch immer!?!?!?! und jetzt sind wohl doch nur 30Mbit drin) aber wir „dürfen“ ja auf die niedrigere Leitung wechseln- wie nett oder :D?

    Naja ich bin mal gespannt wie das so weiter geht.
    Ist schon echt schön ohne Internet zuhause… man kann so viel machen…
    NICHT…

    Aber hey, bald ist die Zeit vorbei und dann rasen wir mit max. 30Mbit durch die unendlichen Weiten des Internets :D:D:D.

    Sehr nachhaltig ist das natürlich nicht, hier für halb Wegendorf max. 30Mbit anbieten zu können. Hat ja sicher nur 1-2 € gekostet der Spaß^^.

    Bin echt gespannt, was dann bei dir ankommt – oder was nicht^^.

    Gruß Mona

  6. Guten Abend Mona,

    ist dein Mann arbeiten? 😀 wir haben noch LTE von der Telekom bis 24.07.2015. Ich weiß aber was für VDSL Profile es gibt etc. und bis zu mir sind es 1420m( da wird VDSL30 schwer erreichbar sein), ihr wohnt zum Glück gute 500 Meter näher am Straßenverteiler ( KVz ), dieser steht an der Kita vorbei am Feldweg nach Neu Hönow. ( Da könnte ich mir 30Mbit noch vorstellen)

    Meine Eltern haben eine Kündigungsbestätigung von EWETEL zum 28.12.2014 bekommen und eine Schaltbestätigung zum 13.1.2015 für DNS:NET. Angeblich soll EWETEL bis dahin weiter laufen, aber wenn der Vertrag fristgerecht gekündigt ist, wieso sollten diese dann weiter versorgen? Mein Vater soll sich jedenfalls am 29.12. bei DNS:NET melden, sollte der Anschluss tot sein… vielleicht stellt DNS:NET dann eine ExpressStörung zum Schalten ein, was für DNS:NET mit extra Kosten verbunden wäre, weil ggf die Rufbereitschaft den Anschluss Nachts schalten muss oder Ähnliches. Ich denke aber eher er wird vertröstet und um Geduld bis 13.1. gebeten, sind doch nur 14 Tagen. Am besten ihr ruft an und macht druck, braucht es beruflich etc. ich weiß von der Telekomseite nur das ein Vorziehen wegen DSL mit VoIP nicht möglich ist, wie die technische Umsetzung bei DNS:NET funktioniert und ob deren System, weil wesentlich weniger Kunden dran hängen flexibler ist weiß ich nicht.

    Grüße =)

  7. Hi,

    schön zu lesen, dass bereits VDSL in Wegendorf „verfügbar“ ist.

    Wir sitzen im Fliederweg leider immer noch auf dem Trockenen.
    Nachdem unser LTE Vertrag am 12.10.14 ausgelaufen ist und eine Weiterversorgung nicht möglich ist (wir haben ja selbst gekündigt- selbst Schuld war die Aussage von DNS:Net) warte ich seit (morgen) zwei Wochen auf Rückmeldung von DNS:Net.
    Problem ist wohl noch, dass die Telekom keinen Schalttermin mitgeteilt hat (schön die Schuld von sich weg schieben, aber bei der Telekom ist das schon ok^^).

    @bigben dachte du wohnst auch in der Buchholzer Siedlung, wieso hast du schon VDSL und was hälst du von Richtfunk für uns :D:D:D?

    Sind wir die einzigen die untern deren super Service leiden?
    Hat schon jemand anderes Infos wann die Leitung geschaltet werden kann?

    Vor 6 Wochen kam ein Brief, dass in 2-3 Wochen der Termin steht und alles seinen Weg geht… Tja leider kam da immer noch nichts weiter…

    Irgendwie hoffe ich ja, dass ich noch dieses Jahr Bescheid bekomme… lange geht das mit dem surfen über die Mobilfunkverträge nicht gut…

  8. das kann mir keiner genau erklären. die Leitung zu uns ist 6600m lang, messtechnisch nur 5000, also sind alle Schnittstellen super sauber verbunden. die Dämpfung liegt bei 54,2 dB. bis 55dB gibt es DSL 384. IP gibt es aber wohl erst bei DSL2000 RAM, was nur bis 50 dB geht (wie ich gerade lese) und IP ist für den Hybrid Anschluss pflicht. Schade

  9. so, nachdem ich der Telekom Rückgewinnungs-Hotline wegen des via Funk-Volumens absagen musste, kamen 2 SMS und Heute ein Brief von DNS:NET das ich am 24.7.2015 umgeschaltet werde, Router und Anleitung kommen kurz vorher. auf einer ersten Bestätigung standen bei mir noch 99 Euro Anschlussgebühr, obwohl ich einen Apple TV bekommen sollte, steht davon nun bisher nirgendwo was dazu, werde ich wohl am Montag noch mal anrufen, was damit ist bzw. gibt es zur Zeit die Anschlussgebühr geschenkt und dazu noch einen 50 Euro MediaMarkt Gutschein, der mir irgendwie besser gefallen würde 😉 Meine Eltern haben bisher nur die Kündigungsbestätigung von EWETEL zum 29.12.2014 erhalten, von DNS:NET noch nichts 😀 muss ich auch noch mal nachfragen… bin gespannt was am Ende bei uns hier „hinten“ raus kommt 😀

    1. nur noch ein halbes Jahr und immer noch fast 2 Monate vor mir…. 😉
      Warum hat das mit dem Hybrid-Tarif denn nicht geklappt – wenn man fragen darf?

  10. die glückliche Quelle 😉

    also eingestellt ist meist der Tarif, der eben 100/10 Netto beinhaltet, das kann brutto etwas mehr sein, die fritzbox zeigt aber auch an was maximal möglich wäre, allerdings auch nur wenn man alleine so wie es gerade ist im kabel bleiben würde. telekomseitig kann mit vectoring 100/40 geschaltet werden, was da theoretisch drüber geht weiß ich nicht, aber ein VDSL Port kann am Port meist 130.000 Down und 35.000 up, dann kommt die Leitung zum Kunden, wo ich schon mal ein Aufgesetztes Dachgeschoß hatte, wo nur noch 30Mbit von 50 ankammen, der Verteiler stand da direkt vor der Tür und keiner wusste was die da für schlechte kabel eingebaut haben.

    ich bin gespannt wann meine eltern wechseln

    1. Die „Quelle“ lädt wahrscheinlich gerade das Internet runter – würde erklären, warum es hier gerade so extrem langsam ist… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.