Verschlechterungen beim OneDrive

Werde noch einer aus Microsoft schlau… OK, es gibt seit kurzem Windows 10, mir gefällt’s, kann aber jeder von halten, was er/sie will. Bisher wurde noch über jede neue Windows-Version gemeckert, auch über XP und 7, die heute für viele die besten Versionen sind oder waren…  Aber darum geht es mir hier nicht. Mit Windows 8 und spätestens mit 8.1 hat Microsoft den eigenen Cloudspeicher immer mehr in Windows integriert, man kann darauf zugreifen, fast wie auf einen lokalen Ordner. Dieser Speicher  nannte sich zunächst Skydrive, musste aber umbenannt werden und heißt seitdem OneDrive. Zunächst gab es 25GB Speicher kostenlos. Dieser wurde irgendwann auf 7 GB verkleinert. Wenn man schnell reagierte, konnte man 25GB behalten, die  jetzt zusätzlichen GB waren dann der Treuebonus… Außerdem wurde u.a.  vielen Käufern eines Lumia Smartphone nochmals 15 GB für Foto-Upload versprochen.  Das war auch bitter nötig, da einige Lumias gerade über 8 GB Speicher verfügen – und da ist dann noch das Betriebssystem drauf… Eine Speicherkartenslot haben viele Lumias nicht. Selbst 16GB sind mit Fotos oder Videos schnell voll. Die Cloud war und ist da eine bequeme Lösung – auch, wenn ich der Cloud nicht völlig kritiklos gegenüberstehe. Vor kurzem hat man Nutzern mit einem Office 365 – Abo auch noch unbegrenzten Speicher versprochen.

Und nun rudert MS schon wieder zurück – wieder muss man sagen. Kostenlosen Speicher soll es nur noch 5 GB geben, nicht nur für Neukunden sondern auch für die, die schon länger dabei sind und somit 25 GB oder mehr haben. Die wurden mal versprochen – genau, wie 15 GB für Foto-Upload. Worauf kann man sich bei MS verlassen? Das, was versprochen, wird ganz schnell gebrochen.

Da ich nicht einfach nur abschreiben will: Hier bei Dr. Windows erfährt man mehr zum Thema.  Und hier hat man noch ein noch ein paar FAQ  zusammengestellt. Wer möchte, kann auf uservoice gegen diese Beschränkung votierten, evtl. bringt es was. Nach derzeitigem Stand hat es der Vorschlag, den kostenlosen Speicher bei 15/25 GB zu belassen auf über 12000 Punkte (man kann bis zu 3 Punkte vergeben) gebracht. Damit hat dieser Vorschlag die Spitzenpostion in der Rubrik Onedrive eingenommen…innerhalb von 1 Tag!

Für mich heißt es jetzt wohl aufräumen und evtl. auch umziehen. Ein paar Alternativen gibt es ja auch für WindowsPhone. Mit Cloudmesh pro (2,49€ für die App) soll man mehrere Cloud-Anbieter verwalten und verschiedene Synchronisationen einrichten können. Aufgeführt werden Dropox, GDrive, Box, Mega. Manche der Clouddienste haben auch eigene Apps für WP – GDrive leider nicht.

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

„Chef“ dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.