Garantie beim Lumia 920

Ich habe soeben die Garantie beim Lumia 920 in Anspruch genommen bzw. einen Garantieauftrag ausgelöst und bin jetzt doch ein wenig perplex. Grund dafür: seit einigen Tagen habe ich starke Störgeräusche im Lautsprecher, Anrufer sind nur schwer zu verstehen.
Das an sich ist keine große Sache, so was kann immer mal und bei allen Firmen vorkommen. Schade nur, wenn man selbst betroffen ist…   😉

Ich habe also online die Fehlerbeschreibung ausgefüllt und weitere Daten eingegeben und erhielt als Antwort, dass eine Reparatur beim Service-Partner nötig ist. In den folgenden Schritten konnte ich online gleich den Reparatur-Auftrag ausfüllen. Nun warte ich mal, was weiter passiert… Ich habe in diesem Zusammenhang mal die AGB und Hinweise überflogen – und einiges, was man da zu lesen bekommt, gefällt mir gar nicht.

Das geht schon damit los, das man für eine in diesem Zusammenhang durchgeführte Datensicherung (wenn diese gewünscht wird) 21 € bezahlen soll. Hallo? Das ist ein Garantiefall, da erwarte ich irgendwie, dass Nokia selbst (bzw. der Service-Partner) dafür sorgt, dass alle Daten wieder so auf dem Gerät sind, wie ich es einschicke! Zudem ist diese Datensicherung auf 2 GB begrenzt – bei einem Gerät mit 32 GB Speicher. Aber gut, Medien kann man immerhin per Explorer/Dateimanager vom Gerät auf den PC kopieren bzw. hat sie dort ja eh.

nokia-datensicherung

Ja, man kann und soll die Daten selbst sichern.  Das geschieht aber „in die Cloud“ – man sieht am Lumia 920 nur einen Fortschrittsbalken und dass eine Sicherung erfolgte – man hat aber keinen Zugriff auf die gesicherten Daten, man kann sie nicht überprüfen und man weiß nicht, was wirklich so alles gesichert wurde. Das finde ich so nicht in Ordnung.

Schön übrigens auch die Mitteilung, dass Apps nicht gesichert werden können und deshalb auf SD-Karte auszulagern sind. Habe ich schon erwähnt, dass das Lumia 920 keine SD-Karte hat? Aber gut, das ist ein Standardsatz, der für viele Modelle gelten soll. Problematischer ist der letzte Absatz  im folgenden Screenshot – was alles nicht gesichert werden kann:

nokia-datensicherung_2
Datensicherung bei Nokia-Geräten. Bild verlinkt zur Original-Webseite

Was soll denn das? Warum kann man Email-Adressen nicht sichern oder Geburtstage? Oder Zweitnummern? Nur mal zur Erinnerung: bei älteren Nokia wie einem N95 oder N8 habe ich ALLES sichern können. Die Sicherung war dann eben 4 GB oder 6 oder auch 8 GB groß – aber da war dann alles drin – und sie lag bei mir auf dem PC. Man konnte sogar in die Sicherung „hineinsehen“.  Probleme gab es evtl. nur mal bei Bezahl-Apps, wenn man die Daten auf einem anderen Geräte  (andere IMEI) wieder herstellen mußte – aber sonst lief das OHNE Probleme. Und jetzt? Schöne neue Welt, innovatives Smartphone, Daten in der Cloud – ich weiß nicht was in welchem Umfang wie gesichert wird, kann die Daten nicht überprüfen und muß darauf vertrauen, das es schon irgendwie klappt…

Ich kann nur hoffen, dass zumindest die Kontakt-Daten ordentlich wieder aus Skydrive importiert werden. Wenigstens habe ich dann wieder etwas zu berichten…  😉

Die Email-Bestätigung des Auftrages ist mittlerweile eingetroffen – inkl. Paketmarke zum Ausdrucken und Aufkleben. Da wird das Lumia 920 gleich Anfang des neuen Jahres eine kleine Reise machen. Zum Glück habe ich noch mein N8 und verschiedene Versionen/Datenstände an Sicherungen auf meinem PC – und nicht irgendwo auf dem Server. Etwas altmodisch(?) zu sein, ist manchmal wohl nicht so schlecht. Bevor das Lumia 920 auf Reisen geht werde ich es mal auf Werkseinstellungen zurücksetzen und schauen, was bei einer Wiederherstellung so erfolgt.

1 Tag später:

So, Ich habe nochmal manuell alles gesichert was man sichern kann – keine Ahnung, was das genau ist – aber ich habe noch mal auf „jetzt sichern“ getoucht.  Anschließend habe ich das Gerät auf Werkseinstellungen zurück gesetzt – hoffe ich. Das Gerät zeigte davor ca. 24 GB freien Speicher an. Wieviel WP8 davon ausmacht, kann ich nicht sagen. Ansonsten fallen ca. 1 GB auf von mir verwendete Karten/Maps, dazu ca. 1 GB an Musik, einige selbst erstellt Videos und Fotos. Das Zurückstellen auf Werkseinstellung dauerte so ca. 2 Stunden. Während dieser Zeit waren auf dem Disply nur 2 animierte Zahnräder zu sehen. Übrigens mußte ich zwar bestätigen, dass ich das Gerät zurücksetzen möchte – es folgte aber keine Abfrage des Sicherheitscodes oder ähnliches!! Finde ich in dieser Form nicht gut.  Jetzt zu meinem Problem:

Ich weiß nicht, was mit dem Gerät ist. Seit dem Zurücksetzen läßt sich das Lumia 920 nicht mehr einschalten. Auf dem Display erscheint nur der Nokia-Schriftzug oder ist nur das Batterie-Zeichen mit Stecker zu sehen, mit roter Markierung, als wärend die Batterie leer (Während des Zurückstellens auf Werkseinstellung war das Lumia an das Ladegerät angeschlossen!) Ich weiß nicht, ob das Zurücksetzen funktioniert hat oder nicht – oder was sonst mit dem Gerät ist. Weder Softreset (Volumen leiser + Power Taste) noch Hardreset (Volumen leiser + Powertaste + Kamerataste) brachten bisher Erfolg. Ganz unten am Rand taucht mal für einen Moment ein ganz schmaler bunter Streifen auf – aber der ist sofort wieder weg. Das Gerät hat beim Softreset übrigens auch nicht 3 mal vibriert wie es eigentlich sein müßte sondern nur einmal – egal, wie lange ich die Tasten hielt. Ich habe scheinbar im Moment recht teuren Elektroschrott hier… Ich bin jetzt also richtig gespannt, was der Reparaturdienst da hinbekommt – und vor allem, was wirklich vorhanden ist, wenn ich eine Sicherung wiederherstellen lasse.

Mehr zum Thema:
Apps für Lumia 920 und WP8
Lumia 920 – Wiederherstellung
Test Lumia 920
Lumia 920 – Vergleich 1
Lumia 920 – bitte nachbessern

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

12 Gedanken zu „Garantie beim Lumia 920

  1. hallo dischue
    habe das selbe problem mit meinem nokia kannst du mir sagen was das problem war.Wurde dein gerät ausgetauscht oder repariert.

    1. Hallo!
      Was das Problem war, weiß ich nicht genau. Im Reparatur-Status stand nur etwas von „defekte Teile werden ausgetauscht“ o.ä.
      Ich habe das selbe Gerät zurück bekommen. Zumindest Gehäuse (gekennzeichnet) und IMEI waren identisch….
      Dazu muß man sagen, dass ich ja ein zur Verfügung gestelltes Testgerät (dass ich behalten durfte) habe und deshalb (nur?) die Hersteller-Gewährleistung und keine Händler-Garantie in Anspruch nehmen kann – dass ist je ein wenig verwirrend mit Gewährleistung und Garantie… Wenn ich nicht irre, soll man sich zuerst immer an den Händler wenden, da da die Konditionen besser sind – aber wie gerade erwähnt, es ist verwirrend und da will ich nichts falsches sagen.
      Ich mußte mich nicht entscheiden, bei mir gab es nur die Möglichkeit, das Gerät einzuschicken… 😉

  2. Dann bekommst du dein Lumia ja wohl die nächsten Tage. Und ich Blödmann hab mir ein Android-Gerät gekauft um das OS mal richtig zu testen (vorher immer nur “rumgespielt“ mit Geräten von Freunden/Bekannten). Aber das gönne ich dir, ist ja trotz allem ein brauchbares Gerät (man kann ja z.B. auch telefonieren damit, gute Bilder macht es wohl auch).

    Ein großes Display ist schon eine feine Sache, keine Frage, zieht aber auch Saft (wie sieht es da eigentlich beim Lumia 920 aus?).
    Dann warte ich mal auf den nächsten Bericht. Bis dahin wird dir das N8 sicher gute Dienste leisten.

    1. Wieviel Saft das Lumia-Display zieht, kan ich nicht sagen. Bei meiner Nutzung war die ersten Wochen so nach 12-16 Stunden Schluß – wurde auch noch viel rumgespielt.
      Dann pegelte es sich auf knapp über einen Tag ein, paarmal auch fast 2 Tage. Ist aber immer noch sehr unterschiedlich. Manchmal kann man fast zusehen, wie der Akku abbaut.
      Jedenfalls soll das Luia-Display nicht zu den sparsamen (und teueren) OLED(?)-Displays gehören.
      Also im Schnitt würde ich sagen einen Tag. Sind meist 1,5 – aber ich habe außer mobile Daten eigentlich alles aus und Schalte es nur bei Bedarf ein – ob WLAN, Bluetooth öder ähnliches.
      Ich rufe allerdings automatisiert paar Emails ab (längst mögliche Zeit zwischen den Abrufen) und Whatsapp läuft sowie Wetter-App.
      Ansonsten nur/vor allem Telefonie – aber oft unter schlechten Empfangsbedingungen.

  3. Hallo,
    “…Erst wenn der letzte Funkmast umgestürzt, die letzten Leitung gekappt und der letzte Server ausgefallen ist, werdet ihr merken, dass Daten in der Cloud keine gute Lösung sind…“ – ist ja meine Rede. Wobei mir die Sicherheit (wer kann an meine Daten ran?) mehr Sorgen macht als die evtl. “Nicht Verfügbarkeit“.

    Wenn man mit altem Anbieter nur das Modell/Marke wechselt keine Probleme, das ist ja mal das erste positive zu dem Thema. Aber einige Leute , die nach auslaufen ihres Vertrages den Anbieter wechseln und ihre Kontakte usw. aus der“Cloud“ importieren wollen, werden sicher blöd aus der Wäsche gucken.
    Ich bin wirlich gespannt wie das bei dir ablaufen wird, wenn/falls du dein Lumia zurückbekommst (ich würde einen Tester ja nicht so lange warten lassen, sondern ihm sofort ein neues Gerät schicken. Vor allem wenn ich wüßte das meine Software noch nicht voll ausgereift ist, ich aber zugleich damit um mehr Marktanteile kämpfe und jede gute Kritik brauchen kann).
    Aber wie hast du so schön drüben bei Caschy geschrieben: “…Eine Möglichkeit für schlechte Verkaufszahlen wurde übrigens noch nicht genannt: Nokia benötigt zu viele Geräte als Austauschgeräte…“(saugut) – du bekommst aber offenbar kein neues.
    “…Mein Lumia 920 funktioniert z.B. nicht mehr, seit es auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde – aber evtl. bedeutet das ja Zustand vor “aufbringen” des OS…“ – Vlt. wird im Hause Nokia der “Hard-Reset“ neuerdings etwas verschärft definiert.

    1. Hi!
      Der Testzeitraum ist vorbei, das Gerät durfte ich behalten – ist ja schon mal was. Die Reparatur schien auch zügig gegangen zu sein – lt Paketstatus hängt es jetzt bei DHL. Ging lt. Reparaturstatus am 8. Januar in den Versand. Haben bei DHL wohl noch mit dem Paketstau zum Jahreswechsel zu tun.
      Inzwischen habe ich noch einige andere Fälle gelesen, wo von dem gleichen Problem (total unbrauchbar nach Rücksetzen) berichtet wird – erwähnte ich wohl schon.
      Ein wenig gespannt ich ich jetzt schon. Ich muß gestehen, ein wenig fehlt mir fast die größe des Displays. Jetzt (wieder) auf dem N8 kommt mir einiges recht klein vor. Tippt sich da aber auch deshalb schwierig, weil das von mit verwendete Swype momentan nicht funktioniert. Im offiziellen Nokia-Stor gibt es ja seit Jahren(?) nur eine Version, die kein Deutsch kann. Dafür lief aber seit fast 2 Jahren die Swype-Version aus dem Beta-Store. Kurz vor Weihnachten war aber Schluß, man bittet im Beta-Store um Entschuldigung und hofft, das Problem bald lösen zu können. Normales Tippen ist da jetzt ungewohnt. Dafür habe ich wieder die ganzen anderen Funktionen, die ich schon so oft erwähnte… Noch brauch ich die selten – aber wenn die Arbeit wieder richtig los geht….

  4. Hallo dischue!
    Melde mich jezt erst, da ich die letzten Tage intensiv mit meinem neuen Nokia beschäftigt war.

    Mit der “Cloud“ Sicherung kann ich mch absolut nicht anfreunden, sorry. Aber ich muß es ja gottseidank auch (noch?) nicht. Das kann jeder machen wie er will.
    Das es aber für das Nokia Lumia 920 keine andere Möglichkeit als das sichern in der “Cloud“ gibt (habe ich doch richtig verstanden, oder?), halte ich doch für sehr, na ja, denkwürdig. Und das das ganze nicht einsehbar bzw. überprüfbar ist, finde ich noch bedenklicher. Die Krönung des ganzen ist aber, das es offensichtlich große Probleme mit der korrekten Wiederherstellung aus der “Cloud“-Sicherung gibt. In deinem konkreten Fall könnte sich die Wiederherstellung also als unmöglich erweisen (hoffe mal das bleibt dir erspart und alles geht glatt, alleine um schon mal zu sehen was alles wiederhergestellt wird). Interessante Frage, wie es sich mit der Sicherung verhält, wenn man den Anbieter wechselt (die Möglichkeit, das jemand ein vertragsfreies Gerät kauft, scheint man gar nicht bedacht zu haben). Ebenfalls interessant wäre es, wenn ich (mit alter SIM-Karte) von einem Nokia Lumia auf ein HTC umsteige (Sicherung von Kontakten usw. nutzbar? Apps übertragbar?)

    Ob diese Probleme mit der “Cloud“-Sicherung jetzt daher kommen, das alles noch “unfertig“ ist, weil man WindowsPhone8 unbedingt zum Weihnachtsgeschäft auf dem Markt haben wollte – oder weil es so gewollt ist (sprich die Geheimnisskrämerei die so manche IT-Firma gerne mal an den Tag legt) – oder ob es sich schlicht um einen “Konstruktionsfehler“ handelt,
    auf jeden Fall sollte MS/Nokia das Konzept überdenken und verbessern (einsehbar und überprüfbar), und natürlich sollte es (zumindest) zuverlässig funktionieren.

    Scheint mir so, als wäre nach guter, alter Microsoft-Manier mal wieder ein unausgereiftes/halbfertiges OS auf den Markt geworfen worden, das man dann im Lauf der Zeit mit UpDates funktionsfähig macht (ich vergleiche MS/Windows immer gerne mit einem Auto, das auf der Hinterachse nur schmale Notreifen aufgezogen hat, keine Heckscheibe eingebaut hat, Bremsen nur an der Vorderachse. Man kann mit diesem Auto fahren, Menschen und Gegenstände transportieren, und man kann auch anhalten. Aber die volle Geschwindigkeit, zugluftfreier Innenraum und sicheres Anhalten ist eben erst möglich, wenn die fehlenden Teile beim “UpDate“ eingebaut werden/sind. Aber solch ein Auto würde niemand kaufen).
    Nee liebe Leute von Microsoft, so wird das nix mit zweistelligem Marktanteil und Konkurrenz zu Apple und Google (bei Android gibt es schon “eingebaut“ eine Möglichkeit zum BackUp, zusätzlich diverse Apps).
    Um ehrlich zu sein, meine Begeisterung/Wohlwollen für WinPhone8 ist doch wieder stark abgeflaut. Zumal ich jetzt wieder ein “Handy“ habe das zwar nicht alles kann, aber das was es kann, kann es zuverlässig und zur Not auch ohne Apps.

    Umso mehr freut es mich, das man im Laufe des Jahres mehr von den “neuen“ mobilen Betriebssystemen hören wird. Von dem Ubuntu (mobile) und “LINUX für Smartphones“ (sind wohl zwei verschiedene OS) hast du die Tage ja sicher auch gelesen. Halte das für sehr vielversprechend, zumal UBUNTU auch (Prozessor)Plattform übergreifend laufen soll. Und von Firefox-OS könnten evtl. sogar schon die ersten Endgeräte auf den Markt kommen.
    Die Fachpresse schreibt die genannten OS‘ zwar überwiegend nieder, aber ich denke das sie durchaus das Zeug hätten WindowsPhone vom dritten Platz bei den Marktanteilen zu verdrängen. Besonders für die LINUX-OS sehe ich da Chancen (Ubuntu für Smartphones, Linux für High-End-Smartphones und tablets). Wegen der relativ geringen Hardware-Anforderungen sollte es machbar sein mit Einsteiger-Geräten von 150-180€ auf den Markt zu kommen. Und da Android ebebfalls auf Linux basiert, sollte es auch machbar sein die Google Apps zu nutzen. Wird auf jeden Fall spannend in Sachen OS.

    Spannend wird es aber auch wie mit dischue und seinem Nokia Lumia 920 weitergeht. Hoffe es kommt bald zurück um näheres zu erfahren…

    1. Hallo Bob!

      Mittlerweile habe ich gehört, dass ich nicht der einzige bin, bei dem nach „Rücksetzen auf Werkseinstellungen“ gar nichts mehr ging. Wenn es denn funktioniert, soll es nur paar Minuten dauern.
      Das mit der Rücksicherung im Falle eines Anbieter-Wechsels könnte wirklich ein Problem werden. Man muß es so hinbekommen, dass man das neue Gerät schon hat, während der alte Vertrag noch wirksam ist. Dann mit der alten SIM-Karte im neuen Gerät die Daten Rücksichern – dann erst die neue Karte in das neue Gerät… so oder ähnlich stelle ich mir das vor -aber wer denkt da schon dran…
      Und ja, Du hast mich richtig verstanden: (momentan) gibt es keine andere Möglichkeit, als „in der Cloud“ zu speichern – oder besser gesagt: darauf zu vertrauen, das irgendwo irgendwas gespeichert wird, wenn man die entsprechende Optionen in den Einstellungen bemüht.
      Bei Wechsle der Geräte/der Hersteller schätze ich, dass es keine Probleme geben wird – die Kontakte werden ja mit outlook.com (hotmail) synchronisiert, das sollten wohle alle WP-Geräte können(?)
      Wie das mit den neuen, angekündigten OS wird… mal sehen. Die anderen – auf jeden Fall iOS und Android haben zumindest was die App-Anzahl betrifft, einen großen Vorsprung. Das wäre mir zwar egal – aber vielen anderen wohl eben nicht.
      Und nochmal zu der ganzen Cloud-Geschichte:
      Erst wenn der letzte Funkmast umgestürzt, die letzten Leitung gekappt und der letzte Server ausgefallen ist, werdet ihr merken, dass Daten in der Cloud keine gute Lösung sind…
      oder wie die alten Indianer schon sagten… 😉

  5. Meine Meinung zur “Cloud“ habe ich ja kund getan. Und ja, 21€ um max. 2GB zu sichern sind frech (oder bekommst du die Sicherung zusätzlich auf einem vergoldeten USB-Stick?)
    Wenn ich das richtig gelesen hatte, konntest du Sicherung für das Nokia in der “Cloud“ ja noch nicht mal einsehen. Du weisst also nicht wirklich, ob eine Sicherung erfolgt ist (richtig?). Den Inhalt kannst du folglich auch nicht einsehen.
    Wie läuft das ganze dann ab, wenn du eine Sicherung aktualisieren willst (weil z.B. neue Apps, Kontakte oder mails dazu gekommen sind, die du gesichert haben möchtest)? Und dann kannst du (vermutlich) auch nicht einsehen ob diese neue Sicherung auch wirklich erfolgt ist (im Ernstfall hast du dann eben nur die alte oder gar keine Sicherung).
    Da scheint mir aber ein sehr großer Verbesserungs-Bedarf, was das Sichern der Daten eines WindowsPhone anbelangt (von MS Seite aus, denn Nokia “konnte“ das ja schon mal besser). Zumindest sollte die Möglichkeit bestehen, die Daten auf dem heimischen PC zu sichern.
    Ich habe bei meinem Asha 311 auch schon eine Sicherung gemacht. Funktioniert sehr gut und sehr einfach (im Menü Sicherung auswählen, die zu sichernden Daten auswählen und bestätigen, fertig. Alle Daten und Einstellungen wurden korrekt wieder hergestellt).

    Wenn du Nokia die Texte deiner Lumia 920_Testberichte/Kritiken schickst, bekommst du sicher kein Testgerät mehr von denen (möglicherweise bist du aber auch so schnell an keinem mehr interessiert). Andererseits könnte man bei Nokia daraus aber auch ableiten was die alten Nokia Fans wirklich wollen.

    Wie auch immer, das gute, alte Symbian/Nokia-OS scheint mir immer noch das beste OS (meiner Wahl) zu sein. Es wurde zwar “zu Tode“ geschrieben und geredet, aber es hat immer noch mehr Vorzüge als Nachteile. Und du siehst das ja wohl ähnlich.

    1. Hallo Bob!

      Tja, die cloud ist ein thema für sich. Ich habe privat schon eine Sicherung in der cloud – aber ZUSÄTZLICH zu der auf dem Rechner und außerdem verschlüsselt – obwohl es nichts all zu wichtiges ist.
      wie auch neuerdings.com in dem von Dir mal verlinkten Artikel schrieb, ist die Sicherung wohl in einem verstekcten Bereich der Cloud (Skydrive?) Aber genau weiß dass wohl ausser MS/Nokia niemand. Es gibt im Lumia bzw. unter WP8 halt den Menüpunkt Datensicherung (o.ä. – Gerät ist ja schon auf dem Postweg…) und da kann man lediglich ein paar Punkte anhalen, die man sichern möchte. Wie diese Punkte im einzelnen heißen, kann ich im momentn nicht sagen – es ging aber z.B. um SMS und Kalendereinträge und Einstellungen.
      Dann kann man nur noch auf „jetz sichern“ klicken (oder sagt man jetzt touchen?) und bekommt dann irgendwann die Meldung bzw. den Schriftzug „letzte Sicherung vor 2 Sekunden“.
      Was genau da drin ist, wo die Sicherung liegt – alles für mich unklar, da gibt es keinen Hinweis drauf. Wie du richtig vermutest, weiß ich somit auch nicht, ob die Sicherung wirklich in Ordnung ist. Verschiedene Sicherungsstände sind so auch nicht möglich – ich wüßte nicht wie…

      Interessant wird, was wieder hergestellt wird, wenn das Gerät zurück kommt und ich die Wiederherstellung „teste“. Da soll es ja nach o.g. Webseite auch Probleme geben. so ist eine wiederherstellung wohl nur via Mobilfunkt möglich da über die SIM-Karte das Gerät identifiziert wird o.ä. – und trotzdem funktionierte es da wohl nicht.
      Würde bedeuten, dass man beim Wechsel des Vertrages / der Nummer eine Wiederherstellung auf einem neuen Gerät noch mit der alten SIM-Karte machen muß. Eine wiederherstellung der kontakte auf einem anderen System wäre dann wohl auch nur via Skydrive (Export der Kontaktdaten?) möglich und nicht über die (versteckten) Sicherungsdateien – da komm man ja nicht ran…. Ist jetzt aber erstmal noch ein wenig spekulativ, ich hoffe, nächste Woche weiß ich mehr… 😉
      Interessant dürfte auch sein, was mit einer gekauften App passiert – läßt sich die wieder installieren oder müsste ich sie nochmal kaufen…

      Für mein N8 habe ich wie erwähnt momentan 2 Sicherungen auf dem PC, die eine davon ist 8 GB groß – da ließ ich wohl fast alles sichern, inkl. SD-Karte. Ist eigentlich unnötig da man z.B. Karten jederzeit kostenlos laden kann – aber es geht halt. Und beim wiederherstellen kann man zudem auswählen, dass man nur bestimmte Teile wiederherstellen möchte – also aus den 8GB z.B. nur die paar kB des Adressbuches.

  6. Ein Gutes Neues Jahr…wünsche ich dir!

    Der dischue und das Nokia Lumia 920: “This is NOT a love song…“ Das wird keine Liebesbezehung mehr, oder?

    Snd ja mal wieder interessante Neuigkeiten. Soll ich die 21€ für max.2GB Datensicherung jetzt als unverschämt verurteilen, oder soll ich es gut finden das überhaupt eine angeboten wird (ist das erste mal/erster Hersteller wo von ich diese Möglichkeit höre).

    Und Datensicherung selber machen ist sowieso klar. Und zwar daheim auf dem PC (ich würde das nicht als altmodisch sondern eher als clever bezeichnen).
    Wer ist denn eigentlich so bescheuert (sorry, bitte fühl dich nicht beleidigt) und sichert persönliche Daten (überhaupt und ausschließlich) in der “Cloud“ ?(o.k. das ging ja bei der Lumia-Komplettsicherung nicht anders, wenn ich mich recht erinnere)
    Und damit meine ich das Sichern in der “Cloud“ ganz allgemein. MS und andere Firmen bringen es seit zig-Jahren nicht mal fertig ihre Software fehlerfrei auf den Markt zu bringen (wieviele sicherheitsrelevante UpDates/Patches sind mittlerweile alleine für den IE9 erschienen?).
    Vermeintliche unüberwindbare Schutzmechanismen werden von Hackern innerhalb von Tagen oder Stunden geknackt. Und da soll ich mich auf die Sicherheit eines Servers verlassen? Ich denke da z.B. wie vor einiger Zeit der Server von Sony gehackt wurde und Benutzer-Accounts von Playstation- Nutzern “gestohlen“ wurden.
    Nein, das ist mir zu unsicher um dort persönliche oder sensible Daten zu speichern (und Server bzw. Betreiber von Cloud-Diensten in/aus den USA werden da schon mal grundsätzlich von den verschiedenen Geheimdiensten auf möglicherweise interessante Daten untersucht). So das war jetzt mal so nebenbei meine Meinung zur “Cloud“. Mag sein das meine Ansicht nicht jeder teilt, aber bei meinen eigenen, persönlichen Daten bin ich da sehr empfindlich. Das geht einfach niemanden etwas an.

    Das sich das Gerät aber nach dem Hardreset nicht mehr starten läßt ist seltsam. Habe heute zufällig selber ein Hardreset bei einem Nokia gemacht. Auf der Suche nach dem Code las ich folgende Info: (sinngemässs, nicht wörtlich) …während des Hardreset werden alle Einstellungen zurückgesetzt, und alle gespeicherte Daten auf dem internen Speicher gelöscht, einschließlich des der Firmware. Danach wird von einer auf dem Motherboard des Telefons hinterlegte Firmware neu aufgespielt. Ein evtl. zuvor aufgespieltes Firmware-UpDate ist somit ebenfalls nicht mehr vorhanden und muß erneut aufgespielt werden…“
    Falls dies so zutrifft, scheint sich Hardreset wohl irgenwie mit WinPhone in die Quere zu kommen. Ich habe jedenfalls noch nie von Problemen nach dem Hardreset gehört oder selbst gehabt (weder bei Nokia, noch bei anderen Handys).

    Ich habe übrigens an Sylvester-Morgen ein Anruf von meinem (Handy)Shop erhalten. Ich sollte mein bestelltes Handy abholen, es wäre aber ein etwas anderes Modell. Ich bin also mal hin, mit der Befürchtung das gewünschte Modell wäre in Farbe Gold anstatt schwarz geliefert worden. Da das bestellte Modell (Nokia Asha 308) nicht vor 2013 lieferbar sei (hatte als Stichtag den 31.12.2012 vereinbart, ansonsten Bestellung hinfällig), wurde mir ein Ersatzmodell zum gleichen Preis geschickt. Ich habe jetzt also ein Nokia Asha 311 (das Model wollte ich mir bei nicht fristgerechter Lieferung des 308 sowieso bei Media Markt kaufen. Habe es jetzt allerdings 10€ billiger als bei Media Markt und insgesamt 30€ unter Listenpreis).
    Hab das Teil heute schon ein wenig getestet und schon ein paar Apps heruntergeladen. Die Flip-Funktion scheint vollständig vorhanden zu sein (wecken mit ausgeschaltetem Telefon, Schlummerfunktion durch umdrehen, Klingelton stummschalten durch umdrehen – geht alles) Die Kalenderfunktion scheint auch recht umfangreich (noch nicht getestet).

    Bin ja mal gespannt was bei dem Garantiefall mit dem Lumia herauskommt. Vor allem wie sich Noka unter den gegebenen Umständen in Sachen Kulanz verhält. Und ob sie sich evtl. auch zu dem aufgetretenem Problemen äußern.

    1. Hallo Bob!

      Ebenfalls ein gutes Neues Jahr!
      Ich finde das mit der Datensicherung für 21 € ein wenig frech – ich hätte das Problem ja nicht, wenn die Technik ordentlich funktionieren würde.
      2GB sollten für die normale Sicherung (Apps, Einstellungen, Mail) aber eigentlich reichen, Bilder und Musik hat man normaler Weise eh irgendwo.
      Allerdings würde ich im Normalfall nie ein Gerät versenden, dass ich nicht vorher „platt gemacht“ habe. Genau das hat jetzt evtl. nicht geklappt – ich kann das ja leider nicht überprüfen. Hier kommt jatzt das Problem der „Sicherung in der Cloud“ hinzu. Woher weiß ich, dass dor „alles“ gesichert ist? Mein N8 habe ich gestern wieder komplett reaktiviert, konnte zwischen den letzten Sicherungen auch auswählen, Mai oder November 2012 – ältere Sicherungen hate ich letztens erst gelöscht. Bei der Wiederherstellung konne ich wähen, was ic hdavon wieder herstellen möchte – so muß es sein: Auswahl, was und wo(!) gesichert werden soll, mit der Möglichkeit, in die Sicherung zu schauen und auszuwählen, was zurückgesichert wird. Mal scheauen, was sich jetzt so tut, habe schon überlegt, mal eien Anfrage mit meinen Texten hier an Nkia/MS zu senden – aber dazu ist diese Seite zu klein. Mehr als Standardsätze aus dem „Baukastten“ wären wohl eh nicht zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.