Kalender-App und DLNA für Windows Phone 8

Langsam kommen wohl doch die Apps, die ich bisher vermisse: vor kurzem erschien so eine brauchbare Kalender-App und DLNA für Windows Phone 8. Zumindest habe ich das erst vor kurzem entdeckt. Das, was Microsoft offenbar nicht hin bekam, gelang jetzt einem App-Entwickler: eine wie ich finde brauchbare Kalender-App „Week View 8“. Diese App kann in der großen Live-Tile bis zu 5 Termine anzeigen. Außerdem kann sie insgesamt 3 verschiedene Live-Tiles anzeigen, jede einzelne davon mit (anderer) Rückseite oder ohne. So kann auf der „Rückseite“ der Haupt-Tile der App z.B. der Monatskalender angezeigt werden. Da mich aber das „Drehen“ der Tile in diesem Falle nerven würde, habe ich die Monats-Übersicht einfach in der 3. Tile eingestellt, die Wochenansicht in der 2. Tile. Was ich auch sehr schön finde: die Farbe dieser Kacheln kann unabhängig von den Systemfarben eingestellt werden – so fallen die Kalender-Kacheln bei eine vollen Homescreen besser ins Auge. Die Umstellung der Farbe wird auf den beiden zusätzlichen Tiles erst recht spät durchgereicht. Je nach dem , auf welche Live-Kachel man toucht, gelangt man zu einer anderen Ansicht der App (bei mir von Haupt-Tile zur Wochenansicht, von 2. Tile zur Monatsansicht und von 3. Tile zur Terminsuche) Verwendet man mehrere Kalender, läßt sich für jeden verwendeten Kalender  eine andere Farbe definieren.

week_view_1
einziges bisher aufgefallenes Manko: in der Live-Tile werden nicht die Farben der einzelnen Kalender angezeigt, aus denen die Einträge stammen.

Der Entwickler versäumt es nicht, immer wieder darauf hinzuweisen, dass bestimmte Einschränkungen nur der von Microsoft zur Verfügung gestellten Schnittstelle zu „verdanken“ sind.

Diese App bietet übrigens auch eine brauchbare Monatsansicht- man kann zwischen 3 Darstellungsgrößen wählen. Raffiniert finde ich die Möglichkeit, Termine anhand bestimmter Kriterien von der Anzeige auf dem Homescreen auszublenden oder die Möglichkeit, bestimmte, wiederkehrende Texte zu ersetzen. So kann man z.B. den Standardtest aus dem Skydrive-Geburtstagskalender (wahlweise live- oder hotmail- oder outlook.com-Kalender) „Geburtstag von“ durch das Geschenk-Symbol ersetzen – s. Abbildungen unten. Die App ist wirklich gut gemacht und bietet unzählige Einstellmöglichkeiten. Einziger kleiner Kritikpunkt meinerseits: es wäre schön, wenn die Farben für die unterschiedlichen Kalender auch in der Live-Tile angezeigt werden würden. Momentan sind sie nur in der Wochen- oder Monatsansicht zu sehen.

week_view_2
Kleinste der 3 möglichen Ansichtsgrößen bei der Monatsansicht. Der Text ist trotzdem noch lesbar
week_view_3
frei definierbare Texte können z.B. durch Symbole ersetzt werden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erwähnen muß ich natürlich noch, dass die App 1,99 € kostet. Meiner Meinung nach ist sie aber ihr Geld wert. Sie blendet keine Werbung ein und verlangt nur Zugriff auf Dinge, auf die so eine App eben zugreifen muß – so weit ich das beurteilen kann.

Ganz  kurz sei erwähnt, dass es jetzt eine DLNA-App für die Lumias Windows Phone 8 gibt. Dieser Tipp stammt von WParea.de. diese DLNA-App namens „play to“ oder „externe Wiedergabe“ in der App-Liste ist allerdings noch Beta und deshalb nur hier in den Nokia-Beta-Labs zu haben. Zum Downloaden muß man dort aber angemeldet /registriert sein. Evtl. kann man es ja mal mit den Daten seines Nokia-Kontos (z.B. wen man im Nokia-Forum aktiv ist) probieren.

Mehr zum Thema:
Apps für WP8 und Lumia
Wiederherstellung beim Lumia 920
Garantie beim Lumia
Test Lumia 920
Lumia 920 – Vergleich 1
Lumia 920 – bitte nachbessern

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

5 Gedanken zu „Kalender-App und DLNA für Windows Phone 8

  1. Hallo dischue!
    Entschuldige, das ich jetzt erst antworte. Bin zur Zeit mit lesen beschäftigt. Habe mir da einige Bücher für mein e-Book besorgt, die ich jetzt auch mal lesen will (zumal es in Sachen PC/Smartphone usw. zur Zeit nur noch das Thema Samsung Galaxy S4 zu geben scheint).

    Erstmal zu Android:
    Grundsätzlich laufen alle Android-Apps auf allen Android-Versionen, bis auf wenige Ausnahmen. Bei diesen Ausnahmen sind die Einschränkungen dann aber fast immer auf die schwächere Hardware zurückzuführen die bei den älteren Android-Versionen zum Einsatz kam (konkret: In der Zeit, als Android 2.3.6 oder tiefer aktuell war, gab es keine Hardware mit Dual/Quadcore-Prozessoren oder 2GB RAM). Es macht aber auch wenig Sinn, eine Resourcen-intensive App für eine ältere Version/Hardware anzupassen, wenn diese absehbar nicht laufen wird. Aber wie gesagt, das betrifft vergleichsweise wenig Apps.

    Zu WinPhone8/Nokia:
    Wer nun an der App-Misere schuld ist (was von App zu App ja auch unterschiedlich sein kann), wird dem Durchschnitts-Käufer/User vermutlich ziemlich egal sein. Dieser sieht nur, das es (vermeintlich) zu wenige Apps für das WinPhone-OS gibt und läßt die Finger davon. Oder hat Freunde/Bekannte die ein WinPhone-Gerät besitzen und sieht/bekommt mit, das wesentliche Funktionen entweder:
    nicht verfügbar sind,
    oder nur mit abgespecktem Umfang als z.B. bei Android,
    oder wie z.B. die Synchronisation/Outlook nur unbefriedigend bis mangelhaft laufen (besonders schlimm wenn es sich dabei um Microsoft-Anwendungen handelt, noch schlimmer wenn diese MS-Anwendungen unter Android/iOS problemlos funktionieren). Das Ergebnis ist ebenfalls, das ein potenzieller Käufer die Finger davon läßt und ein Android-Gerät kauft.
    Ob die Apps nun schlecht umgesetzt (bzw. überhaupt verfügbar) sind, weil die Entwickler schlampig gearbeitet haben oder aufgrund von Beschränkungen (durch Microsoft) nicht mehr machbar war, interessiert die Masse nicht die Bohne (was ich auch nachvollziehen kann). Diese Frage wird ja nicht mal auf den “großen“ Technik-Blogs/Magazinen behandelt.
    Was aber nun im einzelnen Fall der Grund sein mag, ohne Apps kein Erfolg (obwohl ich persönlich das etwas anders sehe. Die Masse der Apps ist für mich weniger wichtig als deren Qualität bzw. ob sie einen wirklichen Nutzen darstellen).
    Ich denke aber, das die Einschränkungen durch Microsoft (ich lasse Gründe wie z.B. Sicherheit mal aussen vor) bei der ganzen App-Problematik aber das größere Hindernis darstellen. Ganz einfach aus dem Grund, das Apps die vom Entwickler schlecht “gemacht/umgesetzt“ wurden früher oder später durch bessere ersetzt/verdrängt werden (ich gehe mal davon aus, das man die Apps im App-Store von WP8 genauso bewerten kann wie im App-Store von Google/Android, iOS oder wie die Apps für mein Asha).

    “…“Früher” war bei Nokia alles einfacher: Gerät und OS kamen aus einem Haus…“ – Genau diese Tatsache macht m.M.n. den großen Erfolg des iPhone aus. Soft- und Hardware aus einer Hand, perfekt aufeinander abgestimmt (und deshalb laufen die iPhones mit wesentlich schwächerer Hardware auch viel flüssiger als Quad-Core Androiden).
    Die Trennung Hardware/Nokia und WP8-OS/Microsoft habe ich von Anfang an gemacht. Den “Schuldigen“ mache ich da zu 100% auf der Seite OS/Microsoft aus.
    Die Nokia Lumia Serie bekommt ja nahezu ausnahmslos gute Kritiken in Sachen Leistung, Qualität und Design usw. Das Nokia gute Hardware abliefert wird nicht mal von WinPhone8 Gegnern bestritten.

    Ob die Exklusivität der Nokia-eigenen Dienste/Apps so bestehen bleibt ist fraglich (siehe Freigabe der Nokia-Kartendienste für alle Hardware-Hersteller die WinPhone8 einsetzen. Für den Nokia-Music Dienst ist das wohl auch angedacht. Es kann natürlich sein, das Nokia diese Dienste freiwillig zugänglich macht um WinPhone8 insgesamt attraktiver zu machen, zwecks besserer Verbreitung. Und eine größere Verbreitung von WP8 würde letzlich auch Nokia mehr Sicherheit geben). Aber selbst wenn Nokia seine anderen Dienste “behalten“ darf/will, wird die Wahl des Herstellers wohl eher vom Kaufpreis abhängen (deshalb ist es gut und richtig, das Nokia seine Lumia-Serie nach unten erweitert hat). Denn selbst ein HTC dürfte nicht ganz an die Qualität (Verarbeitung, Robustheit, Langlebigkeit) an ein Nokia heranreichen.
    Technische Defekte kann es aber immer geben, auch-aber nicht nur, bei Nokia. Da habe ich in Sachen Garantie aber noch nie Probleme mit meinen Nokias gehabt (kam auch nur zweimal vor, in beiden Fällen defekter Akku)

    Letztendlich ist aber all das unwichtig, wenn man nicht bei Funktionen und App-Angebot nachlegt. Wenn man aber aufgrund von Beschränkungen die App-Entwickler vergrault ist die Sache gegessen und WinPhone wird in der Bedeutungslosigkeit (oder ganz) verschwinden.
    Und wenn ich mir anschaue, welche Schiene man da zur Zeit bei MS fährt, scheint mir da wenig Hoffnung auf Beserung.

    Auch die Vermarktungs-Strategie der Surface Geräte erscheint mir ziemlich planlos.
    Nachdem das Surface/RT absehbar ein Flop war, scheint man auch an einem Erfolg der Surface Pro Serie nicht ernsthaft interssiert zu sein. Zum einen wird das Surface Pro momentan intensiv in Deutschland beworben, aber andererseits kann oder will man sich nicht mal auf einen konkreten Termin für den Marktstart in Deutschland festlegen (aktueller Stand soweit ich weiss ist das 2.Quartal 2013. Das kann Anfang April oder eben auch Ende Juni bedeuten). Die vermutlich eher geringe Zahl der Käufer (aufgrund des Preises) wird nun auch noch hingehalten (man könnte auch sagen: am Erwerb gehindert).

  2. Hallo dischue!
    Zunächst mal zum Thema Android:
    Android ist eben als extrem Resourcen-hungrig bekannt. Mit jeder neuen Android-Version (bzw. den darin enthaltenen neuen Funktionen) muß zwangsläufig auch die Hardware aufgerüstet werden, damit die Anwendungen halbwegs flüssig (bzw. gleich schnell oder schneller als bei iOS oder WP8 laufen). Das ist einer der beiden großen Nachteile (der andere ist die extreme Daten-Schnüffelei, nicht nur bei den Apps, sondern auch von Google selbst) die Android eben hat (und weshalb ich das OS auch nicht haben möchte).
    Das RAM und Prozessor aufrüsten wird bei Android also vermutlich immer weitergehen (wenn vlt. auch etwas langsamer in Zukunft). Das wiederum verschärft das größte Problem aller Smartphones (OS-übergreifend): Das Energie-Management.
    Die Smartphones aber endlich einmal mit vernünftigen Akkus auszustatten (oder zumindest ein Spitzensmartphone optional, gegen Aufpreis, mit einem stärkeren Akku anzubieten), scheint mir derzeit nicht in Sicht.

    Microsoft/WindowsPhone8, was soll man dazu noch groß sagen?
    “…Jedenfalls habe ich die letzten Tag den (völlig subjektiven) Eindruck, dass sich die kritischen Stimmen über WP8 mehren. Vielleicht ist der große Anfangs-Hype vorbei, die Spiele laufen, Fotos sind gemacht – jetzt will man dann “normale” Telefonfunktionen nutzen…“ – damit bringst du es eigentlich schön auf den Punkt.
    Oder, wie oben angesprochen, das MS die Freigabe der Schnittstellen nicht erlaubt. Damit schiesst man sich ja selbst ins Bein. Die Entwickler werden sich dann früher oder später genervt und frustriert von WinPhone abwenden. Und das setzt den von dir erwähnten Kreislauf >keine Entwickler=keine Apps>keine Apps=keineAkzeptanz/Interesse der Käufer>keine Käufer=keine Verbreitung des OS>keine Verbreitung des OS=keine Entwickler usw. in Gang.
    Ich kann mich nur immer wiederholen: Microsoft muß seinen Hintern endlich hochbekommen! Einerseits die unzureichenden Funktionen perfektionieren und andererseits neue (oder versprochene) Funktionen nachreichen. Und das (oder möglichst viel davon) in einem einzigen “großem“ UpDate.
    Oder sie sollten das WinPhone-OS sofort einstampfen. Denn auch eine so große Firma wie Microsoft kann es sich nicht erlauben, über Jahre hinweg Geld in einem nicht konkurrenzfähigem Produkt zu versenken. Das hat der Fall NOKIA doch wohl sehr eindrucksvoll bewiesen.
    Übrigens, ich bin zufälligerweise auf einen älteren Artikel gestossen über WinPhone8. Die Probleme die du hattest (z.B. Wiederherstellung aus der Cloud), betrafen wohl nicht nur dich alleine.

    http://neuerdings.com/2012/12/19/windows-phone-8-verschwundene-killerfunktionen/

    1. Hi Bob!

      Ja, wenn Microsoft bestimmte Dinge nicht zuläßt und die Entwickler dafür „die Prügel“ einstecken, dürften sie auch das Interesse verlieren.
      Die Leute erwarte naj irgendwie (sicher zum großen Teil auch zurecht) dass Aps unter WP8 so laufen, wie sie es von anderen Systemen gewöhnt sind, vor allem natürlich, wenn es die gleichen Apps sind. Wenn das nicht klappt, ist die Kritik oft sehr deftig. Dann wird oft über die Entwickler geschimpft. Schon möglich, dass diese auch Schuld an fehlenden Funktionen haben, wenn sie die App „mit heißer Nadel“ zusammengestrickt haben, um überhaupt präsent zu sein oder um den Bedarf bei WP8 auszuloten.
      Viele Beschränkungen liegen aber auch an MS und deren Vorgaben. Und so verprellt man u.U. gleich wieder Kunden, die gerade erst zu WP8 gewechselt sind.
      Sollen die entwickler nicht schuld sein, dürften sie bald die Lust verlieren, immer wieder als Sündenbock herzuhalten für bestimmte Einschränken, die an WP8 liegen.

      „Früher“ war bei Nokia alles einfacher: Gerät und OS kamen aus einem Haus. Man konnte also bedenkenlos über Nokia im Allgmeienn schimpfen – was ich auch tat. Im VErgleich zu WP8 waren das aber Kleinigkeiten.
      Jetzt wird zwar auch munter drauf los kritisiert – aber eigentlich muß man trennen:
      Hardware –> Nokia
      OS –> Microsoft
      auch, wenn nicht immer einfach sein dürfte zu ermitteln, ob die Technik oder die Software spinnt – oder beides.

      Vielleicht ist gerade auch da ein Grund, dass sich Nokia scheinbar sehr engagiert und viele eigenen gute Apps herausbringt – ob gerade für DLNA oder für die Kamera-Funktionen oder Navi- und Kartenfunktionen.
      Man ist da eben WP8 ausgeliefert und muß alles tun, damit es ein Erfolg wird.
      Jedenfalls schauen Besitzer von htc-Geräten in einigen Foren neidisch auf die Nokia-Apps und beschweren sich, dass es diese dann doch nicht auch für das htc gibt.

      Bei der Gelegenheit fällt mir aber gerade auf, dass das die Sache ja noch komplizierter macht:
      Ich kann das OS wählen und dann den Hersteller, der es unterstützt – oder wähle ich erst den Hersteller und dann eines der OS die er verwendet (falls mehrere)?
      Und bei WP8 muß ich noch weiter aufpassen: wenn ich mich für das OS entscheide – welchen Hersteller nehme ich dann, wenn es auch noch Apps gibt, die nur bei bestimmten Herstellern laufen?

      Ich weiß jetzt nicht, wie das bei Android ist, ich vermute mal, die Oberflächen, die die einezlenen Hersteller oft anpassen sind unterschiedlich, die Apps laufen aber überall?

  3. Halo dischue!
    Schon eine Weile nichts mehr gehört voneinander.
    Freut mich, das du jetzt einen vernünftige Kalender-App hast (na also, geht doch).
    Das war dir ja sehr wichtig, hatte ich den Eindruck.
    Ich kann das zwar nicht so 100% beurteilen, da mir “meine“ Kalenderfunktion ausreicht, aber das sieht (und hört sich) doch recht gut an.
    Neulich wurde ja auch eine neue Photo-App veröffentlicht, die wohl auch sehr gut sein soll.

    http://stadt-bremerhaven.de/photosynth-fuer-windows-phone-8-erschienen/

    Wird ja auch langsam Zeit das es mal vorwärts geht mit den WinPhone8-Apps.

    Nokia hat ja auf der MWC auch drei neue Geräte vorgestellt. Interessant fand ich das Nokia 305 (wäre das vor 3 Monaten schon auf dem Markt gewesen, hätte ich vermutlich 305 den Vorzug vor dem Asha311 gegeben. Grundsätzlich liegen mir Tasten-Handys nämlich mehr als touch-phones >Wurstfinger).
    Das Lumia 520 hat allerdings auch mein Aufmerksamkeit geweckt. So langsam gibt es bei der WinPhone8 Hardware auch mal etwas mehr Auswahl, vor allem im Einsteigersegment um die 200€. Das ist auch sehr wichtig, finde ich.
    Will man z.B. die immer noch fast 50% “Feature-Phone“-Nutzer zu einem Wechsel auf ein WindowsPhone bewegen, braucht man genau diese günstigen Einsteigergeräte.
    Ich habe in letzter Zeit auch immer wieder mal auf den Blogs von (überwiegend Android) Smartphone-Besitzern/Benutzern gelesen, das man der größer/schneller/dünner/noch mehr Kerne-Modellpolitik überdrüssig ist. Und, das man (überwiegend) nicht mehr bereit ist 500-1000€ für ein Smartphone auszugeben das nach einem Jahr veraltet ist.
    Also, gut das es mehr günstige WindowsPhone8-Einsteigergeräte gibt.
    Wenn jetzt noch die Leute von MS den Hintern hoch bekämen wäre das doch schön. An den App-Entwicklern scheint es ja nicht unbedingt zu liegen, wie dein Beispiel zeigt (der Entwickler dieser Kalender-App scheint mir jedenfalls mehr Sinn für’s praktische und funktionelle zu haben als man es von Microsoft annehmen muß).

    Ach ja, das anmelden bei Nokia Beta-Labs sollte mit einem bestehenden Nokia-Konto kein Problem sein (evtl. neues Passwort für Nokia-Labs vergeben).

    1. Hallo Bob!

      Ja, ist schon wieder ein paar Tage her… 😉
      Kalender isr für mich schon relativ wichtig – nicht, dass ich so viele Termine hätte oder ich so wichtig bin – aber ich muß mir alles aufschreiben weil ich es sonst vergesse…
      Da der integrierte Kalender z.B. auf dem Homescreen nur 1 Termin anzeigt und selbst den nicht so richtig, habe ich dann mal eben die App ausprobiert.

      Und der oder die Entwickler schenken Microsoft da nichts – sie erwähnen (für mich) relativ genau, was wie geht oder eben was warum nicht geht – also z.B. dass MS bestimmte Schnittstellen nicht frei gibt und deswegen bestimmte Dinge nicht möglich sind. Gleichzeitig habe sie in der Info zur App auf das Entwickler-Forum von Windows Phone 8 verwiesen, direkt zu einigen Vorschlägen, die die Freigabe bestimmter Schnittstellen fordern bzw. vorschlagen.
      Microsoft sollte also gut überlegen, was gemacht wird – einerseits benötigt man (gute) Apps um mehr Kunden von WP8 zu überzeugen – andererseits sind auf Grund solcher Beschränkungen manche Apps wohl auch sehr beschnitten – was dann eben nicht am Entwickler liegt.
      Gut möglich, dass es z.T. irgendwelche Sicherheitsbedenken gibt – kann ich nicht beurteilen, ich denke aber, wen eine App auf meinem Geräte auch auf alle meine Termine zugreifen will, kann das noch nicht so dass Problem sein.
      Es gibt aber noch andere Haken:
      so gut ich die Kalender-App finde, gibt es immer noch ein Problem mit der Synchronisation oder besser gesagt dass, was MS darunter versteht.
      Im den live oder Hotmail-Kalender mit dem outlook auf meinem (Firmen-) PC zu nutzen, gibt es den outlook-Connector, ein kleiens Ad-in für Outlook.
      Allerdings funktioniert das nicht oder nicht immer. Zwar habe ich via PC-Outlook (scheinbar) Zugriff auf meine Live-Kalender, wenn ich aber etwas eintrage, wird es mal sofort im hotmail-Kalender sichtbar (wenn ich auf die Webseite gehe) mal später und mal gar nicht.
      Demzufolge landen dann die Termine auch nicht auf dem Handy. Das klappt überhaupt nicht zufriedenstellen. Dabei hatte ich (naiver Weise) gehofft, das das der große Vorteil von WP wäre: alles spielt perfekt zusammen.
      Ist aber nicht so.
      Da sollte Microsoft eher dran arbeiten, als an irgendwelchen Facebook Sachen.

      Das, was Du zu Android schriebst, habe ich auch gehört bzw. so etwas ähnliches bei Caschy gelesen. ER schrieb ja auch darüber, das auf dem Mobile World Congres (?) nicht wirklich was neues war sondern die Hersteller nur noch versuchen, sich durch die Hardware ins Rampenlicht zu stellen. Ich habe 5 Kern verbaut, die anderen nur 2….1GB RAM gegen 2 usw.
      Das kann aber nicht die Lösung sein – war es ja auch nie. Wenn OS und Apps gut gemacht sind, laufe nsie auch auf „ältererr“ Hardware (wobei es sicher nicht schaden kann, halbwegs aktuelles Dinge zu verbauen, so lange man nicht übertreibt) Bei Apple soll das ja ganz gut laufen – wohl ein Vorteil davon, wenn OS und Hardware aus einer Firma stammen – zumindest die Ideen jedenfalls.

      Klar ist es traurig, wenn man sich ein neues Gerät holt und nach 6 Monaten schon keine Update mehr erhält o.ä. weil der Geräte-Hersteller lieber neue Geräte verkauft.
      Dass das bei Android so läuft, erzählt man mir immer wieder, wenn ich etwas über WP8 schimpfe – da kommen ja bald Updates (also bei WP8) erzählt man mir. Genaue Termine kennt aber niemand.
      Prinzipiell also schön – aber wenn versprochene oder neue Funktionen oder Fehlerbehebungen erst nach 1 Jahr kommen, ist das auch nicht so schön.
      Jedenfalls habe ich die letzten Tag den (völlig subjektiven) Eindruck, dass sich die kritischen Stimmen über WP8 mehren. Vielleicht ist der große Anfangs-Hype vorbei, die Spiele laufen, Fotos sind gemacht – jetzt will man dann „normale“ Telefonfunktionen nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.