Nokia Lumia 920 – 2. Reparatur-Versuch

Obwohl ich Windows Phone (bevor ich es kannte) große Chancen einräumte, bin ich mittlerweile doch sehr enttäuscht – auch und vor allem vom Nokia Lumia 920. Der Funktionsumfang hält keinem Vergleich mit älteren Nokia-Geräten stand und auch die Qualität scheint mir eher unter Niveau zu sein. Bereits Anfang des Jahres mußte ich mein Gerät zur Reparatur einschicken, nach dem Versuch, es auf Werkseinstellungen zurück zu setzen, hat es sich aufgehangen und ließ sich nicht mehr einschalten. Danach lief es mit dem schon oft beschriebenen, kleine Macken und wenigen Funktionen also ca. 4 Monate.

Vor einigen Wochen fiel mir dann auf, dass der Gesprächspartner immer schlechter zu verstehen war. Der Anrufer bzw. Angerufene klang verzerrt, übersteuert – egal, bei welcher Lautstärke. Nach einiger Zeit kam ein weiteres Problem hinzu: tätigte ich Anrufe, so hörte ich kein Freizeichen oder Besetztzeichen und ich hörte auch niemand abnehmen/ran gehen. Das geschah nicht immer aber doch relativ häufig. Dabei haben mich die Angerufenen immer hören können.

Also habe ich das Gerät gesichert – so rudimentär, wie das bei WP8 nun mal möglich ist – und es auf Werkseinstellungen zurück gesetzt. Direkt nach der letzten Reparatur habe ich das ein paar mal probiert und es klappt. Jetzt, ein paar Monate danach hing sich das Gerät aber wieder auf. Im Display sind dabei nur sich drehende Zahnräder zu sehen. Normaler Weise für ca. 20 Minuten, danach soll das Gerät zurück gesetzt sein. Bei mir wurde dieses Bild für Stunden angezeigt. Ich ließ es über Nacht dabei, am nächsten Morgen war das Gerät dann aus. Also Ladegerät angeschlossen. Wie bei WP8 leider üblich, schaltete sich das Gerät nach einigen Minuten selbstständig ein – aber es startete nicht wirklich richtig sondern zeigte wieder nur die sich drehenden Zahnräder. Mittlerweile ist das Gerät lt. online-Verfolgung

In der Werkstatt eingetroffen. Übrigens repariert Nokia nicht selbst sondern hat die Reparatur an einen Dienstleister ausgelagert. Mittlerweile (im Vergleich zu meiner ersten Reparatur) hat man den Dienstleister gewechselt.

Fazit: mittlerweile kann ich das Nokia Lumia 920 nur noch als überteuerten Schrott betrachten – nun ja, fast jedenfalls. 2 Reparaturen in ca. 5 Monaten bei einem „Top-Modell“… mein Gerät ist wohl eher ein Montags-Modell. Ich nehme jetzt also wieder mein Nokia N8 welches ich zum Glück noch nicht verkauft haben und freue mich an dem gewaltigen Funktionsumfang und den zahlreichen Möglichkeiten. Vermissen tu ich allerdings doch das große Display und die flüssige Bedienung des Lumia. Das N8 braucht manchmal doch ein paar Sekunden. Adlerdings gehört das N8 wie die vielen Nokias, die ich davor hatte noch zu den Geräten, mit denen ich keine Probleme hatte. In den Vielen Jahren, die ich diese Geräte verwendete, war nie eine Reparatur nötig so weit ich mich erinnere.

Chronologie des Niedergangs bzw. mehr zum Thema:
Nokia Lumia 920 – Probleme ohne Ende
Firmware-Update für Nokia Lumia 920
Kalender-App und DLNA für Windows Phone 8
Apps für WP8 und Lumia
Wiederherstellung beim Lumia 920
Garantie beim Lumia
Test Lumia 920
Lumia 920 – Vergleich 1
Lumia 920 – bitte nachbessern

2 Klicks für mehr Sicherheit: der 1. Klick aktiviert die Buttons (schon dabei werden Daten übertragen) der 2. Klick ermöglicht das Empfehlen, Twittern usw.

Über dischue

"Chef" dieses Blog-chens hier und momentan fast einziger Verfasser der Artikel auf diesen Seiten, fleißiger Internetnutzer und für technische Spielereien aller Art zu haben... ;-)

2 Gedanken zu „Nokia Lumia 920 – 2. Reparatur-Versuch

  1. Hallo dischue!
    Hatte vorhin einen Kommentar von dir bei Caschy gelesen, deshalb schaue ich mal kurz vorbei (hatte die letzten Tage wenig Zeit und abends auch zu müde).

    Also du tust mir ja wirklich leid. Du hast ja wirklich das Pech gepachtet mit dem Lumia 920. Du kannst bloß froh sein, das du ein Testgerät hast und nicht noch viel Geld dafür ausgegeben hast (deshalb wird “mein“ nächstes Smartphone auch unterhalb der 200€-Grenze liegen). In dem besagten Artikel von Caschy geht es ja auch (teilweise) darum.

    Was mich aber interessieren würde, wäre, ob die neuerlichen Probleme nicht auch ursächlich auf das Betriebssystem zurück zuführen sind. Das sich stundenlang die Zahnräder drehen, aber nichts geschieht und die “Aufhänger“ scheinen mir doch auf einen Fehler im OS hinzudeuten.

    Eine Ausnahme sind allerdings die Verzerrungen und das nicht-hören des Frei/Besetztz-Ton und der Gesprächsteilnehmers, was auf einen defekten Lautsprecher hindeuten könnte (damit meine ich jetzt die “Hörmuschel“, denn sicher hat das Lumia 920 auch zwei Lautsprecher. 1. die “Hörmuschel“ und 2. den Lautsprecher für Musik und Geräuscheffekte).
    Hattest du bei dem beschriebenen Ausfällen mal auf “Freisprechen“ umgeschaltet? (und sag jetzt bloß nicht, das es keine Freisprechfunktion bzw. “Laut stellen“ bei WinPhone8 gibt). Wenn ja, konntest du dann das Freizeichen oder deinen Gesprächsteilnehmer hören?
    Aber egal, 2 Reparaturen in 5 Monaten sind für ein Premium-Produkt (mit Premium Preis) nicht akzeptabel. Du solltest vlt. mal bei eBay nach einem wenig genutzten N8 Ausschau halten. Ansonsten bliebe dir nur noch ein Android-Modell als Alternative (da würdest du aber bei deinem gewünschten Funktionsumfang sicher zufrieden gestellt).

    Ich habe das mit dem Kauf eines Lumia 520 vorerst auch mal auf Eis gelegt. Mein Asha 311 funktioniert ja einwandfrei.

    1. Hallo Bob!
      Es funktioniert ja mit dem „verlinken“ – bei Caschy was schreiben und hier (auch) gelesen werden… 😉
      In einigen Punkten kann ich Dich beruhigen: das Lumia 920 kann Freisprechen – immerhin muß man schon fast sagen… 😉
      Im Falle der jüngsten Probleme glaube ich allerdings weniger an eine Schuld des Betriebssystems sondern irgendwie an defekte Hardware. Eigentlich war die 1. Reparatur aus dem selben Grund (Tonprobleme), wie die Zweite jetzt wieder. Die Zeitabstände (ab Erhalt des Gerätes bzw. ab 1. Reparatur ) ähneln sich dabei verblüffend.
      In beiden Fällen hing sich das Gerät dann beim Zurücksetzen auf Werkseinstellung komplett auf und war anschließend zu nichts zu gebrauchen – also zeigte nur noch die drehenden Zahnräder.
      Mehr schreibe ich dazu erst mal nicht- das ist ein Thema für meinen nächsten Beitrag – denn mittlerweile ist das Gerät zum 3. Mal in der Werkstatt……

      Ich nutze wieder das N8,dass ich zum Glück noch nicht verkauft habe.
      Da funktioniert alles – ich muß aber sagen, dass es extrem „un-flüssig“ arbeitet. Was sind aber mal eine Sekunde warten gegen mindestens 2 x 10 Tage Gerät überhaupt nicht zur Verfügung haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.